16.06.2022 00:42 Uhr

Im Projekt "Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken (BeuGe)" fanden zwei weitere BGE Schulungen statt

Im Projekt BeuGe fanden im April und Mai zwei BGE Schulungen statt. Insgesamt wurden 15 neue Bewegungs- und Gesundheitsexpert*innen in den Standorten Halle und Hoym geschult

BGE Gruppe in Hoym (Foto: Georg Melzer/SOSA

BGE Gruppe in Hoym (Foto: Georg Melzer/SOSA

Special Olympics Sachsen-Anhalt engagiert sich als einer von bundesweit fünf teilnehmenden Landesverbänden im Projekt BeuGe. Im Mittelpunkt des Projekts steht der Aufbau von barrierefreien und nachhaltigen Angeboten zur Gesundheitsförderung für Menschen mit Behinderung in ihrem direkten Lebensumfeld. Ziel ist es, Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung zu qualifizieren, um andere Menschen mit Behinderung zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren. Die vierte und fünfte BGE Schulung, die im Rahmen des Projekts durchgeführt wurden, fanden in Halle vom 26. bis29.04.2022 und vom 17. bis 20.05.2022 in Hoym (Vorharz) statt. An den BGE Schulungen nahmen Personen der Evangelischen Stadtmission Halle, dem Lebenstraum Halle e.V., den Halleschen Behindertenwerkstätten und von der Schloß Hoym Stiftung teil. Die Schulungen wurden beide unter Berücksichtigung der coronabdeingten Regelungen durchgeführt.

Die Teilnehmenden wurden zu den Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung ausgebildet. Die Schulung besteht aus theoretischen und praktischen Teilen. Dabei werden Methoden und Materialien, die sich in Form und Sprache direkt an Menschen mit geistiger Behinderung richten, eingesetzt. Zur Kompetenzentwicklung der BGE wurden in den Modulen zum Thema Bewegung u.a.  Sportspiele sowie Übungen für die Kraft, das Gleichgewicht, die Beweglichkeit und die Ausdauer durchgeführt. Beim Thema Ernährung sorgten verschiedene interaktive Lerninhalte für Begeisterung und Motivation der BGE. Dabei beschäftigten sich die Teilnehmenden u.a. mit den Fragen: Was ist eine ausgewogene Ernährung? Welche Lebensmittel enthalten versteckte Zucker?

Die Schulungen waren für die neu geschulten BGE gelungene und gewinnbringende Veranstaltungen. Mit dem Gelernten über Gesundheit, Ernährung und Bewegung werden die BGE nicht nur ihre Mitmenschen unterstützen und motivieren gesund zu leben. Sich zukünftig selbst mehr zu bewegen und eine gesunde Ernährung einzuhalten, waren die Ergebnisse der beiden 4-tägigen Schulungen. Allen BGE gefiel insbesondere das gemeinsame Miteinander und Voneinander-Lernen. Gerade durch die Corona-Pandemie konnten lange keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Umso schöner war es für die BGE, wieder solch ein gemeinsames Erlebnis zu haben.

Im nächsten Schritt heißt es, das Gelernte in ihren Lebenswelten "Wohnen" und "Freizeit" anzuwenden. Hierfür sollen sie eigenständig oder mit der Hilfe von Unterstützungspersonen Angebote zur Gesundheits- und Bewegungsförderung für ihre Mitmenschen planen und durchführen.

Wenn Sie Interesse an einer BGE Schulung in ihrer Kommune haben oder das Projekt BeuGe mit seinen Angeboten unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte gern an Georg Melzer (beuge(at)sachsen-anhalt.specialolympics.de). Es werden fortlaufend ehrenamtliche Unterstützungspersonen gesucht für die Angebote der BGE.

Ein besonderer Dank gilt hier den teilnehmenden Einrichtungen der Behindertenhilfe für die Durchführung und Unterstützung bei der Mitgestaltung der Veranstaltungen.

Das Projekt „Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken (BeuGe)“ wird von der VIACTIV Krankenkasse im Auftrag des GKV-Bündnisses für Gesundheit gefördert.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin