28.06.2018 10:52 Uhr

Aus Eisschnelllauf wird Short Track

Auf der Präsidiumssitzung von Special Olympics Deutschland im April 2018 ist die Umbenennung der Sportart Eisschnelllauf in Short Track beschlossen worden. Das Präsidium folgte mit seiner Entscheidung der Empfehlung des Teams Sport der Bundesgeschäftsstelle und der Arbeitsgruppe der Sportart.

Short Trackerin Marie-Sophie Behnisch, Einzelmitglied aus Mecklenburg-Vorpommern, bei den Special Olympics Willingen 2017. (Foto: SOD/Stefan Holtzem)

Short Trackerin Marie-Sophie Behnisch, Einzelmitglied aus Mecklenburg-Vorpommern, bei den Special Olympics Willingen 2017. (Foto: SOD/Stefan Holtzem)

SOD trägt seine Wettbewerbe bereits gemäß den Short Track-Regularien aus und passt sich mit der Entscheidung auch der internationalen Namensgebung an. Bei Special Olympics International wird von Short Track Speedskating gesprochen, im deutschen Sprachgebrauch ist die Bezeichnung Short Track gängig.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin