30.03.2019 17:46 Uhr

SOD auf der Werkstätten-Messe in Nürnberg

Vom 27. bis 30.03.2019 fand die Werkstättenmesse in Nürnberg mit vielen interessanten Ausstellern und einem ansprechenden Rahmenprogramm statt. Special Olympics Deutschland war wieder gemeinsam mit dem Landesverband Bayern mit einem Stand vertreten und präsentierte seine zahlreichen Angebote. Die Freude auf die Weltspiele 2023 in Berlin war bei den Gästen der Messe ein großes Thema.

Außerdem wurde gefragt, wie Athleten und Familien zu Trainingsmöglichkeiten kommen und Vereine vor Ort finden. Am Special Olympics Stand wurden auch Fragen zum Gesundheits- und Bildungsprogramm beantwortet. Das Übungsheft zur Bewegung und der Aktive Pause-Flyer war ein Top-Gesprächsthema.

Bereits am Mittwochabend referierte Daniela Schulz von der SOD Akademie zu bewegungsbezogenen Angeboten im Rahmen von Special Olympics und stellte das neue Projekt „Kommunale Strukturen zur Gesundheitsförderung für Menschen mit geistiger Behinderung – Bewegungs- und Gesundheitsangebote im Wohn- und Freizeitbereich“ vor.

In diesem 3-jährigen Pilotprojekt, gefördert von der BZgA und dem GKV Bündnis für Gesundheit, werden Menschen mit geistiger Behinderung selbst zu Gesundheits- und Bewegungsexperten ausgebildet, um im Wohn- und Freizeitbereich Nachbarn, Freunde, Familienangehörige etc. zu einer gesunden Lebensweise zu motivieren und Gesundheits- und Bewegungsangebote zu schaffen, die Experten in ihrem Lebensumfeld selbstbestimmt durchführen.

Das Thema stieß bei den Zuhörern auf großes Interesse. Ebenso die Schulung von Sportbeauftragten in den Einrichtungen der Behindertenhilfe war nach dem Vortrag ein Schwerpunkt bei den Gesprächen am Messestand von Special Olympics Deutschland.

www.werkstaettenmesse.de 

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin