19.05.2019 10:06 Uhr

SOD-Präsentation zur DOSB-Konferenz der Spitzenverbände

Bei seiner ersten Teilnahme an der DOSB-Konferenz der Spitzenverbände am 17./18. Mai 2019 in Frankfurt erhielt Special Olympics Deutschland die Gelegenheit, das Thema Weltspiele 2023 in Berlin zu präsentieren. SOD-Präsidentin Christiane Krajewski und Bundesgeschäftsführer Sven Albrecht informierten die Repräsentanten der Spitzenverbände über das Konzept und die Planungen für die Vorbereitung der inklusiven Großsportveranstaltung.

Und dies sehr erfolgreich. "Ingo Weiß, der Sprecher der Spitzenverbände, ist danach auf uns zugekommen und hat Unterstützung für die Vorbereitung und Durchführung der Weltspiele zugesagt", berichtet Sven Albrecht. "Auch mehrere Vertreter einzelner Verbände haben nach der Präsentation das Gespräch mit uns gesucht und uns mitgeteilt, dass sie mit ihren Verbänden gern gemeinsam mit uns etwas für die Weltspiele tun wollen."

Special Olympics Deutschland war im Dezember 2018 als Spitzenverband im DOSB anerkannt worden. Zuvor hatte SOD dem Dachverband seit 2007 als Verband mit besonderen Aufgaben angehört. 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin