08.05.2019 11:05 Uhr

Vereinte Nationen würdigen Engagement von Carmen Würth und der Würth Gruppe für Menschen mit Behinderung

Am 6. Mai 2019 wurde Carmen Würth für ihr Engagement für Menschen mit Behinderung der UN Global Recognition Award „Good Practices of Employability for Workers with Dasability“ in der Kategorie „Management“ verliehen. Gewürdigt wurde dabei auch ihr Engagment für Special Olympics.

Special Olympics Experten unter sich bei der Verleihung des UN-Preises an Carmen Würth am 6. Mai 2019: Markus Hable und Silke Maier (beide Würth), Carmen Würth und SOD-Ehrenmitglied Dr. Bernd Conrads. Foto: Würth

Special Olympics Experten unter sich bei der Verleihung des UN-Preises an Carmen Würth am 6. Mai 2019: Markus Hable und Silke Maier (beide Würth), Carmen Würth und SOD-Ehrenmitglied Dr. Bernd Conrads. Foto: Würth

Die symbolische Preisübergabe im Anne-Sophie-Hotel Künzelsau erfolgte durch Arne Molfelder, Büroleiter des UN-Verbindungsbüros in Bonn.

Der Award wird anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen (IDPD) der Vereinten Nationen vergeben. Für 2018 ging er an die Würth Gruppe und war von Manfred Kurz von der Würth Repräsentanz Berlin am 3. Dezember 2018 in New York entgegen genommen worden. Nun wurde die Auszeichnung in einem kleinen Festakt an Carmen Würth überreicht, die sich seit vielen Jahren in unvergleichlicher Weise für Menschen mit Behinderung engagiert.

Ein hervorragendes Beispiel dafür ist der Ort der Preisverleihung, das Hotel-Restaurant Anne-Sophie, in dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten.

Ein anderes - und dies würdigten die Redner des Festaktes - ist das Engagement für Special Olympics Deutschland. Würth ist seit vielen Jahren Premium Partner von SOD, unterstützt bei Nationalen und Regionalen Spielen mit freiwillig Helfenden aus dem Unternehmen, ist auch darüber hinaus ein innovativer und stets ansprechbarer Partner und Unterstützer des Verbandes. Immer stand und steht dahinter das persönliche Engagement von Carmen Würth, die selbst einige Jahre dem Präsidium von SOD angehörte. 

Auf dieses Engagement gingen bei der Preisverleihung unter anderen Norbert Heckmann als Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH + Co. KG und Reinhold Würth selbst ein. Sie betonten, wie wichtig das Würth-Engagement für Special Olympics auch für die Firma selbst sei und welch' großen Mehrwert der persönliche Kontakt zwischen Würth-Mitarbeiterinnen, -Mitarbeitern sowie Azubis und den Special Olympics Athletinnen und Athleten hat. 

Die Special Olympics Familie gratuliert Carmen Würth sehr herzlich zur Auszeichnung!


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin