29.06.2019 12:50 Uhr

Beeindruckendes Gesundheitsprogramm bei NRW Landesspielen

Vom 19. – 22. Juni fanden in Hamm (Westfalen) die dritten Landesspiele von Special Olympics NRW statt. Neben spannenden Wettbewerben in insgesamt 13 Sportarten und weiteren spielerischen und sportlichen Mitmachangeboten stand vor allem das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® im Fokus der Athleten.

Eröffnung des Healthy Athletes Programms bei den Landesspielen von SONRW 2019 in Hamm: Behindertenbeauftragte Claudia Middendorf (2.v.l.), SOD-Vizepräsident Hubert Hüppe, Athlet Patrick Barendonk und SONRW Vorsitzender Gerhard Stiens mit den Moderatoren der Eröffnung. Foto: SOD

Eröffnung des Healthy Athletes Programms bei den Landesspielen von SONRW 2019 in Hamm: Behindertenbeauftragte Claudia Middendorf (2.v.l.), SOD-Vizepräsident Hubert Hüppe, Athlet Patrick Barendonk und SONRW Vorsitzender Gerhard Stiens mit den Moderatoren der Eröffnung. Foto: SOD

In insgesamt sechs Disziplinen konnten sich die Teilnehmer untersuchen und beraten lassen. Erstmals wurde dabei auch die Disziplin „Healthy Hearing – Besser hören“ in NRW angeboten. Nach mindestens drei absolvierten Disziplinen erhielten die Teilnehmer als Belohnung eine exklusive Healthy Athletes® Sonnenbrille.

Zur Eröffnung des Gesundheitsprogramms war auch Claudia Middendorf, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen, gekommen.

Sie zeigte sich nach dem Rundgang durch das Healthy Athletes Zelt sehr beeidruckt: „Ich kannte das Healthy Athletes Programm bisher nur vom Lesen, es war also heute eine Premiere, das mal alles live zu sehen. Mein Eindruck ist sehr gut, von jeder einzelnen der sechs Stationen. Angefangen von der gesunden Lebensweise mit den Ernährungstipps, über die Zahnpflegestation, über die Fitness mit der Physiotherapie – überall bekommt man viele Informationen und bezieht das sofort auf sich. Gut fand ich auch die Strategien zur Stressbewältigung, wie überwindet man Ängste - das war sehr gut aufbereitet.

Kurz, ich finde das alles sehr, sehr gut und direkt auf die Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung abgestimmt. Wichtig finde ich auch den Gedanken der Nachhaltigkeit, der in dem gesamten Gesundheitsprogramm enthalten ist. Deshalb interessieren mich die Auswertungen der Untersuchungen und die Erfahrungen, die über die Jahre damit gemacht wurden. Ich möchte damit arbeiten, um die Ziele des Programms auch politisch noch stärker unterstützen zu können.“

Athlet Patrick Barendonk, Mitglied des Athletenrates von SONRW: "Das Gesundheitsprogramm ist wichtig für alle Athleten und ich finde es richtig klasse, dass so viele Stationen hier sind!"

SOD-Vizepräsident Hubert Hüppe fasste zur Eröffnung des Gesundheitsprogramms bei den Landesspielen in Hamm die Ziele zusammen: "Gesundheitsvorsorge für Menschen mit Behinderungen  ist noch keine Inklusion, aber ohne Gesundheitsvorsorge ist Inklusion nicht möglich. Auf Gesundheitsvorsorge haben sie nicht nur ein Recht, sondern ein Menschenrecht. Dass sich immer wieder junge Menschen finden, die sich hier engagieren, ist großartig, zumal sie den Umgang mit Menschen mit Behinderung lernen."

Eröffnung des Healthy Athletes Programms bei den SONRW Landesspielen 2019 in Hamm: Claudia Middendorf beim Rundgang und Kennenlernen der sechs angebotenen Disziplinen. Foto: SOD

Eröffnung des Healthy Athletes Programms bei den SONRW Landesspielen 2019 in Hamm: Claudia Middendorf beim Rundgang und Kennenlernen der sechs angebotenen Disziplinen. Foto: SOD

Healthy Athletes Programm bei den SONRW Landesspielen 2019 in Hamm: SOD-Vizepräsident Hubert Hüppe beim Rundgang zur Eröffnung des Gesundheitsprogramms. Foto: SOD

Healthy Athletes Programm bei den SONRW Landesspielen 2019 in Hamm: SOD-Vizepräsident Hubert Hüppe beim Rundgang zur Eröffnung des Gesundheitsprogramms. Foto: SOD


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin