22.10.2019 15:20 Uhr

SOD bei Europäischer Sportkonferenz in Luxemburg

Vom 16.-20. Oktober 2019 fand in Luxemburg die Europäische Sportkonferenz von SOEE statt. SOD war mit zwei aktiven Parts eingebunden: Vorstellung des Status quo zur Vorbereitung der Weltspiele 2023 und eine praktische Vorstellung der EDV bei Anwendung und Nutzung des Schweizer Systems (am Beispiel Tischtennis).

.

.

Welcome Session der Europäischen Sportkonferenz 2019 in Luxemburg. SO Luxemburg war Ausrichter und beging zugleich das 40. Jubiläum seiner Gründung. Auf dem Bild das Team Sport mit Tom Hauthal (Mitte), Andrea Standecker (2.v.l.) und Steffa Michailowa (2.v.r.) sowie Henning Roos (r.), SOD AG-Mitglied im Roller Skating und nun bei SOEE auch ehrenamtlich Regional Sports Advisor für Roller Skating. Links Carsten Ohle, SOD AG-Mitglied im Schwimmen und nun auch Regional Sports Advisor für Schwimmen.

Tom Hauthal, Leiter Sport von SOD, wurde im Rahmen der Europäischen Sportkonferenz in das Europe Eurasian Sports Committee (EESC) gewählt, in dem sechs Nationale Sportdirektoren (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Niederlande, Irland und zusätzlich als Nachrücker Slowakei) sowie die zwei Sportdirektoren von SOEE die Sportinteressen Europas und Eurasiens gegenüber SOI vertreten.

Die Wahlperiode dauert vier Jahre und kann dann bei erneuter Wahl um weitere vier Jahre verlängert werden.

Europäische Sportkonferenz 2019 in Luxemburg: Das neu gewählte Sports Committee (EESC) mit Tom Hauthal (3.v.r.). Foto: privat

Europäische Sportkonferenz 2019 in Luxemburg: Das neu gewählte Sports Committee (EESC) mit Tom Hauthal (3.v.r.). Foto: privat


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin