11.09.2020 14:25 Uhr

Special Olympics Trainer Robert Ralf Keintzel: "Eine Geschichte der Menschen mit Behinderung"

Robert Ralf Keintzel arbeitet hauptamtlich als wissenschaftlicher Berater in einem medizingeschichtlichen Institut in München und beschäftigt sich hier unter anderem mit der Geschichte von Behinderung. Ehrenamtlich ist der Autor als Trainer bei Special Olympics tätig.

Foto: Julian Straubinger (li) und Robert Ralf (re)

Foto: Julian Straubinger (li) und Robert Ralf (re)

Das Buch "Eine Geschichte der Menschen mit Behinderung" hat Herr Keintzel in einem Interview von dem Special Olympics Athleten Julian Straubinger vorstellen lassen:

 

Buchrezension mit Julian Straubinger über das Buch „Eine Geschichte der Menschen mit Behinderung Dis/abled in 500-1620“ am 01.09.2020
 
„Die Geschichte gibt mir Vorbilder
Trotz Behinderung kann man gut leben und Erfolge haben“
 
Autor: Hallo Julian, vielen Dank dass du dir Zeit nimmst, um das Buch vorzustellen und zu bewerten.
Julian Straubinger: Hallo Robert, sehr gerne.
Autor: Willst du uns kurz die wichtigsten Informationen über das Buch geben?
Julian Straubinger: Das Buch heißt „Eine Geschichte der Menschen mit Behinderung Dis/abled in 500-1620.“ Es wurde von Robert Ralf Keintzel geschrieben. Es geht um Menschen mit Behinderung in der Geschichte.
Autor: Das Buch ist populärwissenschaftlich geschrieben. Wann erscheint das Buch und wo ist es zu kaufen? Wie viele Seiten hat es?
Julian Straubinger: Es erscheint am 11. September 2020 in allen Buchläden und im Internet. Das Buch hat 328 Seiten.
Autor: Vielen Dank, dann wollen wir uns das Buch genauer ansehen.
Auf dem Cover sind unterschiedliche Menschen mit Behinderung dargestellt. Arm, reich, jung, alt, König, Bauer, die alle eine unterschiedliche Beeinträchtigung haben. Wie findest du das Cover vom Buch und warum?
Julian Straubinger: Das Cover finde ich sehr schön. Ich finde es gut, dass auf dem Cover Menschen mit unterschiedlicher Behinderung sind. Es gibt nicht den Menschen mit Behinderung.
Autor: Wie findest du die Rückseite mit dem Zitat: „Behindert zu werden, ist kein Automatismus und geschieht in einem System von Wechselwirkungen“? Hier möchte ich sagen, Menschen mit einer Beeinträchtigung sind nicht gleich Menschen mit Behinderung. Trotz Beeinträchtigung kann man als Mensch teilhaben, Teil der Gesellschaft sein und ein gutes Leben führen. Wie findest du das Zitat?
Julian Straubinger: Genau, find ich auch sehr gut. Jede Behinderung ist anders. Es ist wichtig, dass man so akzeptiert wird, wie man ist. Jeder Mensch gehört zur Gesellschaft.
Autor: Ich habe ein Softcover gewählt. Wie findest du, dass das Buch in der Hand liegt?
Julian Straubinger: Das Buch liegt sehr gut in der Hand. Auch lässt sich das Buch gut aufschlagen.
Autor: Wie findest du die Bilder und Statistiken im Buch? Kann man die Statistiken gut lesen?
Julian Straubinger: Die Bilder und die Statistiken sind sehr gut. Die Schrift bei den Statistiken ist schön groß und ich kann sie gut lesen.
Autor: Wie findest du ist das Buch geschrieben?
Julian Straubinger: Das Buch war gut zu lesen. Von der Sprache hat mir das Buch gefallen. Das Buch musste ich aber konzentriert lesen, weil es wissenschaftlich ist.
Autor: Würdest du sagen, dass eine Einfache Sprache hier manchen Menschen beim Lesen des Buches helfen würde?
Julian Straubinger: Ja. Es gibt unterschiedliche Behinderungen. Manche Menschen mit einer schwereren Behinderung können das Buch vielleicht nicht so gut lesen. Ein Einfache Sprache würde helfen. 
Autor: Findest du das Buch logisch aufgebaut? Hat es dir geholfen, dass das Buch eine laufende Geschichte erzählt?
Julian Straubinger: Ich finde das Buch spannend und interessant. Das Buch erzählt eine laufende Geschichte, das hat mir sehr geholfen. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen.
Autor: Ich würde gerne mit dir den Buchinhalt besprechen. Welchen Inhalt nimmst du mit und was findest du gut?
Julian Straubinger: Ich finde es gut, dass du einen Unterschied zwischen Beeinträchtigung und Behinderung machst. Jeder Mensch kann teilhaben und hat Stärken.
Im Buch wird die Gesellschaft in dieser Zeit erklärt. Das ist spannend. Ich wusste, bis ich dein Buch gelesen hatte, nichts über die Geschichte der Menschen mit Behinderung aus dieser Zeit.
Es gab gute Herrscher die behindert waren. Menschen mit Behinderung haben wie die anderen Menschen dazu gehört. Es ist wichtig, dass diese Geschichte erzählt wird.
Autor: Da hast du schon viel genannt. Ja, die Behinderung konnte sehr unterschiedlich sein und war auch über die Zeit verschieden. Aus welcher Sicht werden im Buch die Menschen mit Behinderung aus dieser Zeit beschrieben?
Julian Straubinger: Du beschreibst wie die Ärzte, das Recht und die Religion Menschen mit Behinderung gesehen haben. Ich fand den Vergleich zwischen heute und früher spannend. Am meisten hat mich interessiert wie das Christentum Menschen mit Behinderung gesehen hat.
Autor: Es gab Menschen mit Behinderung, die eine wichtige Rolle in der Gesellschaft hatten. Beispielsweise Karl IV, Johann der Blinde oder Paracelsus. Was bedeutet das für dich diese Geschichte zu lesen?
Julian Straubinger: Ich finde es sehr wichtig, dass die Geschichte erzählt wird. Die Geschichte gibt mir Vorbilder. Als Mensch mit Behinderung kann man aus der Geschichte mitnehmen, dass man teilhaben kann. Trotz Behinderung kann man gut leben und Erfolge haben.
Autor: Was hat dir am besten gefallen?
Julian Straubinger: Mit deiner Geschichte haben Menschen mit Behinderung Vorbilder. Am besten hat mir gefallen, dass man von der Geschichte lernen kann. Auch mit Behinderung kann man ein gutes Leben leben.
Autor: Hat dir das Buch gefallen oder nicht gefallen? Kannst du das Buch zum Kauf empfehlen oder nicht empfehlen?
Julian Straubinger: Es hat mir sehr gefallen. Ich kann nur Positives sagen. Sehr Spannend und interessant. Ich würde es kaufen.
Autor: Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast das Buch zu bewerten und es vorzustellen.
Julian Straubinger: Sehr gerne.

 

Das Buch ist ab sofort bei Amazon im Handel erhältlich.

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin