23.10.2020 14:23 Uhr

SOD-Mitgliederversammlung findet nicht in geplanter Form statt

Aufgrund der weiteren Verschärfung der Corona-Pandemie hat das Präsidium von Special Olympics Deutschland entschieden, die ursprünglich für den 14. November 2020 terminierte Mitgliederversammlung nicht in der geplanten Form durchzuführen.

Man wolle kein gesundheitliches Risiko für die Delegierten eingehen sowie einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten, heißt es in einem Schreiben an die Mitglieder.

Die anstehenden Wahl des neuen Präsidiums soll im Rahmen einer Präsenzveranstaltung stattfinden. SOD wird deshalb, sobald die Situation es wieder zulässt, eine Mitgliederversammlung zur Wahl des Präsidiums einberufen. Das bisherige Präsidium bleibt bis dahin im Amt.

In Bezug auf alle anderen Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung werden die Delegierten um ein schriftliches Votum gebeten. 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin