15.12.2020 13:45 Uhr

BECC Agency gestaltet Corporate Design für die Special Olympics World Games 2023

Berlin, 15.12.2020. Ein ganz besonderes Team für eine ganz besondere Sache. Die Special Olympics World Games für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung sind die inklusivste Sportveranstaltung der Welt. Die Veranstalter der Spiele 2023 in Berlin haben sich auf der Suche nach einer Markenagentur für die BECC Agency GmbH entschieden. Im Team mit Athletinnen und Athleten wird die Markenagentur aus München das Corporate Design inklusive Logo und Claim entwickeln.

Das Übergangsdesign der Special Olympics World Games sowie das Logo der Agentur BECC

Das Übergangsdesign der Special Olympics World Games sowie das Logo der Agentur BECC


Albert Tuemann, CMO des Lokalen Organisationskomitees (LOC), zur Entscheidung: „Wir freuen uns unglaublich auf den gemeinsamen Weg mit einer so erfahrenen und etablierten Markenagentur. Unser Logo und unser Claim sollen dabei nicht nur das sportliche Highlight in Berlin unterstreichen. Schon die Entwicklung des Logos wird eine einmalige Erfahrung für alle Beteiligten: In einem digitalen Workshop im Januar werden deutsche und internationale Athletinnen und Athleten bei der Gestaltung eingebunden. Wir wollen mit BECC in den kommenden Monaten ein sichtbares inklusives Ausrufezeichen setzen. Etwas, das in den Köpfen bleibt. Mit dem großen Ziel: einen echten Wahrnehmungswandel in der Gesellschaft gegenüber Menschen mit geistiger Behinderung zu erreichen.“


Dennis Mellentin ist als Radsportler selbst schon bei den Special Olympics World Games 2019 in Abu Dhabi gestartet. Der Berliner hat in der LOC-Jury mitentschieden, an welche Agentur der Auftrag geht. Er erklärt: „Was mir besonders gut gefallen hat: Bei der Präsentation von BECC standen immer die Athletinnen und Athleten im Mittelpunkt. Jede und jeder einzelne mit ihren ganz persönlichen Emotionen, wenn sie ihren Sport machen. Wir können es kaum erwarten, dies Deutschland und der Welt 2023 zu zeigen.“


Der Jubel bei der BECC Agency GmbH ist riesig. Kreativdirektor Markus Mögel: „Das sind ganz wundervolle Nachrichten, wir sind total begeistert und legen direkt los. Selten hat man als Agentur den konkreten Auftrag, mit einem Corporate Design zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen. Und dabei wollen wir nicht einfach nur inklusiv aussehen – wir binden die Athletinnen und Athleten ganz stark in die Entwicklung ein. Denn wir erreichen nur einen gesellschaftlichen Perspektivwechsel, wenn wir selbst auch gleich damit anfangen.“


Über die BECC Agency GmbH
Die BECC Agency GmbH gehört in Deutschland zu den wichtigsten Markenagenturen für Corporate Design und Corporate Identity. Die Münchener haben vor allem jahrelange Erfahrung in der Automobilbranche vorzuweisen. Mehr Infos unter beccgroup.com


Über die SOWG
Die Special Olympics World Games (17. bis 24. Juni 2023 in Berlin) sind eine der größten Sportveranstaltungen der Welt. In Zahlen: knapp 7000 Athletinnen und Athleten und deren Unified® Partner aus mehr als 170 Nationen, 24 Sportarten, 20.000 Volunteers, 3000 Trainer, 300.000 Zuschauer. Die Special Olympics World Games werden wie Olympische und Paralympische Spiele alle zwei Jahre im Wechsel als Sommer- und Wintersportevent ausgetragen. Zentraler Bestandteil der Spiele ist ein Rahmenprogramm aus den Bereichen Kultur, Schule, Wissenschaft und Gesundheit. Unmittelbar vor den Spielen gibt es außerdem das deutschlandweit geplante Host Town Program: 170 teilnehmende Nationen werden von 170 inklusiven Kommunen in Deutschland willkommen geheißen.


Mehr Infos unter berlin2023.org.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin