31.01.2022 08:22 Uhr

Berlin 2022: Mehr als 4.300 Sportlerinnen und Sportler am Start

Vom 19. bis 24. Juni finden in Berlin die Nationalen Sommerspiele 2022 statt. Die Gesamt-Teilnehmendenzahl umfasst rund 4.300 Sportlerinnen und Sportler, die im Juni 2022 in Berlin in den offiziellen Wettbewerben an den Start gehen.

Insgesamt werden mehr als 4.040 Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland teilnehmen, davon über 3.600 Athletinnen und Athleten mit geistiger Beeinträchtigung sowie mehr als 430 Unified Partnerinnen und Partner ohne geistige Beeinträchtigung. Hinzu kommen insgesamt 260 internationale Teilnehmende aus bis zu 20 Nationen (ca. 230 Athletinnen und Athleten sowie 30 Unified Partnerinnen und Partner).

Bis zum 31. Oktober 2021 hatten alle Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, sich um eine Teilnahme an den Special Olympics Berlin 2022 zu bewerben. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen in der Sportart Leichtathletik musste in dieser Sportart gemäß der den Special Olympics Landesverbänden zugeteilten Quoten nominiert werden. In allen anderen 20 Sportarten können alle Sportlerinnen und Sportler, die sich um eine Teilnahme beworben haben, auch bei den Nationalen Spielen 2022 an den Start gehen.

Die teilnehmerstärkste Sportart ist Fußball mit fast 800 Teilnehmenden, gefolgt von Leichtathletik (700) und Schwimmen (550). Die größte Delegation kommt mit mehr als 650 Sportlerinnen und Sportlern aus Baden-Württemberg, gefolgt von Nordrhein-Westfalen (mehr als 520) und Bayern (knapp 500). Der Gastgeber Berlin entsendet 250 Teilnehmende zu den Heimspielen im Juni 2022.

Für die nationalen Sportlerinnen und Sportler ist die Teilnahme an den Nationalen Spielen 2022 die Voraussetzung für eine mögliche Nominierung zu den Special Olympics World Games 2023 in Berlin.




© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin