SOD beim 63. Bundeskongress der Diätassistenten

Am 22. und 24.04.2021 fand unter dem Titel „Ernährungstherapie und Prävention – patientennah!“ der 63. Bundeskongress des Verbandes der Diätassistenten – Deutscher Berufsverband e.V. (VDD) statt. An der digitalen Veranstaltung nahmen nach Rückmeldung des Veranstalters mehr als 1.500 Personen teil. SOD präsentierte sich im Rahmen einer Session mit Vorträgen von Dr. Imke Kaschke, Direktorin SOD Gesundheit, Isabell Harbrecht, Koordinatorin Healthy Athletes®, und Ines Olmos, Managerin Gesundheitsprojekte. Seitens der SO Weltspiele Berlin 2023 war Elke Köhnke, Volunteer Management beteiligt.

Die Teilnehmenden erhielten mit den Vorträgen Informationen zu den Nationalen Spielen 2022 und den Special Olympics World Games 2023 in Berlin. Eine wichtige Säule beider Großveranstaltungen ist das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®. Beim Kongress wurden Anknüpfungspunkte zur Beteiligung an den Veranstaltungen aufgezeigt und für Fachhelfende für das Gesundheitsprogramm geworben. Darüber hinaus wurden den Teilnehmenden Special Olympics Angebote zur Gesundheitsförderung für Menschen mit geistiger Behinderung bei SOD in Leichter Sprache im Bereich Ernährung veranschaulicht. Von den mehr als 90 an dieser Session Teilnehmenden gab es viel positives Feedback im Chat, sowohl zum Vortrag als auch zu den zielgruppenspezifischen Angeboten in dem Themenbereich Ernährung für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Insbesondere galt das auch für einen Hauptvortrag, in dem Svenja Engelhardt Ergebnisse ihrer Masterarbeit (TU Dresden, 2019) „Gesundheitsbezogene Lebensstilfaktoren von Menschen mit geistiger Behinderung“ vorstellte. Dabei wurden Daten des SOD Gesundheitsprogramms „Health Promotion“ mit der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ aus dem Jahr 2012 verglichen und nachgewiesen, dass Menschen mit geistiger Behinderung häufiger adipös, und weniger körperlich aktiv sind. Die zahlreiche Beteiligung an den Vorträgen zeigte das große Interesse am Themenfeld Ernährungsberatung und Menschen mit geistiger Behinderung.

Es bestand Einigkeit, dass die Entwicklung und Etablierung zielgruppenspezifischer, gesundheitsfördernder Angebote vor diesem Hintergrund unerlässlich ist. Der VDD ist seit 2019 ein Kooperationspartner von SOD. Durch die Teilnahme von Berufsangehörigen am Gesundheitsprogramm von SOD soll langfristig die Errichtung eines Netzwerkes für die Verbesserung der Ernährungsberatung von Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland unterstützt und der Zugang für alle Menschen mit geistiger Behinderung verbessert werden.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin