Initiativen der Landesverbände

"Sei Aktiv", "Auf und Ab" und vielfältige Online-Tanzkurse: In Hamburg, NRW und Sachsen-Anhalt wird den Athletinnen und Athleten und allen anderen sportlich Interessierten sicherlich nicht langweilig. Die Mischung aus Bewegungsangeboten für Menschen mit geistiger Behinderung in den Einrichtungen und Werkstätten sowie aus Online- Sportangeboten, aus Fortbildungs- und Beratungsangeboten für Fachkräfte und Betreuerinnen und Betreuer, bis hin zu gemeinsamen, kleinen, Corona konformen Spiel- und Sportfesten helfen nachhaltig dabei, Menschen mit geistiger Behinderung zu sportlicher Betätigung zu aktivieren. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Zeiten von Corona bedingten Einschränkungen
  • Das Programm kann sehr individuell gestaltet werden
  • Die Möglichkeiten und Interessen der Teilnehmenden können berücksichtigt werden
  •  

Folgend kann sich über die einzelnen Programme informiert werden.

Hamburg:

SEI AKTIV! beinhaltet verschiedene Angebote, die Menschen mit geistiger Behinderung stufenweise zur sportlichen Betätigung aktivieren sollen. Die Angebote sind als Bausteine zu betrachten, die teilweise aufeinander aufbauen sowie sich gegenseitig ergänzen. » Weiterlesen

NRW:

Seit dem 13. April bieten SONRW, speziell Wohneinrichtungen und Werkstätten, das neue Format "Auf und Ab" in Kooperation mit dem DJK Sportverband Köln an. Jeden Dienstag von 10:00 bis 11:00 Uhr steht ein moderates Bewegungsangebot an, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. » Weiterlesen

Sachsen-Anhalt:

Im April gab es immer dienstags kleine Tanz- und Fitnessangebote im Vormittagsbereich. Diese können in den Werkstätten als berufsbegleitende Maßnahmen umgesetzt werden, aber auch im schulischen Bereich für Bewegungseinheiten im Klassenraum genutzt werden. » Weiterlesen

 

 

 

 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin