Gastkommentar

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, seit April 2022 Botschafter für den SOD Bereich Gesundheit. Foto: privat
Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, seit April 2022 Botschafter für den SOD Bereich Gesundheit. Foto: privat

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Sportlerinnen und Sportler,

mit dem Gastkommentar möchte ich mich als zukünftiger Botschafter für den SOD Bereich Gesundheit vorstellen. Nach 30 jähriger Tätigkeit als Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer und als Präsident der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern freue ich mich zukünftig Special Olympics ehrenamtlich zu unterstützen.

Bereits zu Beginn meiner beruflichen Tätigkeit im Jahr 1981 hatte ich einen frühen Zugang zu Patienten mit Behinderungen. Meine Aufgabe war es, eine kirchliche Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung zahnärztlich zu betreuen. Diese Erfahrungen haben meinen beruflichen Werdegang sehr geprägt. So erfuhren wir von diesen Patienten oftmals viel Dankbarkeit und Verständnis für unsere Maßnahmen. Gleichzeitig musste ich aber auch feststellen, dass in einer wohlhabenden Gesellschaft erhebliche Unterschiede hinsichtlich gesundheitlicher Chancengleichheit bestehen. Menschen in sozial schwierigen Lebenslagen, alte und sehr alte Patienten sowie Menschen mit Behinderung sind auch heute noch deutlich benachteiligt.

Als Angehörige von Heilberufen haben wir unsere beruflichen Pflichten ohne Unterschiede nach Alter, Herkunft oder Behinderung auszuüben. Notwendig dafür sind allerdings gesundheitspolitische Rahmenbedingungen, die Inklusion und gesundheitliche Chancengleichheit ermöglichen. Die Problemlagen bei der Schaffung gleichwertiger Präventions- und Versorgungsmöglichkeiten in der Zahnmedizin waren vielfach Gegenstand berufspolitischer Veranstaltungen.

Dank des Engagements zahlreicher Kolleginnen und Kollegen wurde ein zahnärztliches Gesamtkonzept zur Verbesserung der Situation entwickelt und der Politik in einem langen Prozess vorgetragen. Auf dieser Grundlage ist es gelungen, die gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen für die zahnmedizinische Versorgung zu verbessern. Trotzdem haben wir es immer noch nicht erreicht, dass wirkliche Chancengleichheit besteht. Die Ergebnisse zur Mundgesundheit dieser Patientengruppen zeigen immer noch deutliche Benachteiligungen. Präventions- und Versorgungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen erfordern einen deutlich erhöhten Personal-, zeitlichen und technischen Aufwand, der in den Strukturen des Gesundheitswesens noch nicht abgebildet ist.

Mit den Aktivitäten von Special Olympics wird Partizipation im sportlichen Umfeld und bei der Gesundheitsförderung geschaffen. Wichtig ist aber auch die große öffentliche Aufmerksamkeit für die gesundheitlichen Belange dieser Zielgruppe. Dazu gehört ebenfalls die Verbesserung der Gesundheitskompetenz durch die Plattform „Gesundheit leicht“ verstehen. Alle Organisationen im Gesundheitswesen, die Gesundheitskommunikation als Schwerpunkt besitzen, sind aufgefordert, ihre wesentlichen Informationen auch in Leichter Sprache anzubieten. Auch dies ist ein Teil von Inklusion und der Schaffung eines Bewusstseins für die besonderen gesundheitlichen Belange dieser Patienten.

Auch der Sport hat meinen Lebensweg sehr geprägt. Regelmäßiges Laufen bringt Entspannung und ordnet die Gedanken. Die Leistungen, die die Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung erreichen, flößen mir dabei immer wieder größten Respekt ein. Möge Healthy Athletes® die öffentliche Wahrnehmung für die besonderen Leistungen dieser Menschen noch mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken.

Verbinden müssen wir damit weitere Anstrengungen zur Inklusion im Bereich der Bildung, Arbeitswelten und des Gesundheitsbereiches. Mit Blick auf die nationalen und internationalen Aktivitäten von Healthy Athletes® in diesem und nächstem Jahr haben wir eine Chance, die genutzt werden muss. Sehr gerne werde ich mich auch als Botschafter für diese Belange einsetzen und bedanke mich sehr herzlich für diese Ehre.

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich

 

 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin