Jahresrückblick Special Olympics Bremen

Vertragsunterzeichnung in Berlin mit dem Bremer Athletenrat, Bremer Sozialsenatorin Anja Stahmann und SOD-Botschafter Frank Busemann. Foto: SO Bremen
Aufwärmen für "SO läuft". Foto: SO Bremen.
Training beim SV Werder Bremen im Rahmen der Europäischen Fußballwoche. Foto: SO Bremen.
Voller Einsatz beim Fußballtraining im Rahmen der Europäischen Fußballwoche. Foto: SO Bremen.
Abnahme des Deutschen Sport Abzeichens. Foto: SO Bremen.

Das Jahr 2020 begann für uns definitiv mit zwei absoluten Highlights, dem Athletenforum in Berlin sowie die Unterzeichnung des offiziellen Veranstaltungsvertrages der Weltspiele Berlin 2023 am 30. Januar im Schloss Bellevue. Der gesamte Bremer Athletenrat nahm zusammen mit Anja Stahmann, als Vorsitzende der Sportministerkonferenz sowie Susanne Jahn und Jörg Twiefel ebenfalls an den Feierlichkeiten zur Vertragsunterzeichnung teil. Auf dem Athletenforum konnten unsere Athletinnen und Athleten bereits einen Tag vorher mit 180 weiteren Teilnehmenden über Gesellschaft, Sport und Mitbestimmung diskutieren.

Ein weiteres Highlight war die Einladung der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Anja Stahmann im Bremer Rathaus zu einem Senatsempfang im Februar. Hier wurden unsere SOB-Athletinnen Crisdaian Abel und Gaby Grzonkowsky sowie Trainerin Sandra Cischinsky von der Hansestadt Bremen für ihre hervorragende sportliche Leistung im Jahr 2019 geehrt. Das Trio erhielt die Auszeichnung samt Urkunde für die Teilnahme an den Special Olympics Weltspielen in Abu Dhabi, bei denen das deutsche Frauen-Nationalteam den vierten Platz errang.

Erst am 25. September konnten wir unter strengen Hygieneauflagen mit einer kleinen inklusiven Laufveranstaltung - SO läuft - beim ATS Buntentor unsere erste eigene Veranstaltung im Jahr durchführen. Insgesamt 2,5 km oder 5 km konnten die Sportlerinnen und Sportler, je nach Wunsch und Kondition zurücklegen.

Zudem wurde am 1. Oktober die Europäische Fußballwoche nachgeholt. Zusammen mit dem SV Werder Bremen und dem Bremer Fußballverband konnten drei tolle Trainingseinheiten mit der Oberschule Findorff angeboten werden. Schülerinnen und Schüler im Alter von 8-16 Jahren mit und ohne Behinderung nahmen in Jahrgangsgruppen an verschiedenen Fußball-Übungen teil. Ein Fitnesszirkel, Torschuss, Dribbling und ein Fußballspiel standen auf dem Programm. Am Nachmittag wurde ein kleines Turnier für Menschen mit und ohne Behinderung auf den Fußballplätzen vom SV Werder Bremen durchgeführt. Die große Begeisterung hat, wie immer, alle Beteiligten angesteckt.

In Bremen hat die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens (Stützpunkt Bremen/Landessportbund) für ALLE auf Platz 11 bei vielen  unseren Athletinnen und Athleten bereits Tradition. Aufgrund der Möglichkeit die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens im Freien mit viel Abstand durchzuführen, konnte dies den gesamten Sommer über durchgeführt werden. Das Training erfreut bei unseren Athletinnen und Athleten stetig wachsender Beliebtheit

Seit etwas mehr als einem Jahr besteht mittlerweile das SOD-Projekt BeuGe, gefördert durch das GKV-Bündnis für Gesundheit, mit dem Ziel der Prävention und Gesundheitsförderung für Menschen mit Behinderung. Nach einer erfolgreichen Schulung im letzten Jahr konnte dieses Jahr unter Berücksichtigung der Corona-Hygienemaßnahmen im Oktober eine Nachschulung der BGE´s (Bewegungs- und Gesundheitsexpert:innen) in Form einer Spaziergehrunde stattfinden. Ein weiteres Ziel im Projekt BeuGe ist zudem die Schaffung kommunaler Angebote für Menschen mit Behinderungen durch den Aufbau kommunaler Netzwerke. Für diese Vernetzung und Kooperation fand im Juli das erste Netzwerktreffen in Bremen statt. Weitere kleinere Nachschulungs-Termine sowie ein weiteres Online-Netzwerktreffen für Anfang 2021 sind derzeit in Arbeit.

Besonders freut uns, dass wir seit September 2020 ein von der Hkk Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven geförderte Pilotprojekt „Move [muv] - gemeinsam etwas bewegen!“ umsetzen können. Ziel des Projektes ist die Gesundheitsförderung von und für Menschen mit geistiger Behinderung in betrieblichen und nicht-betrieblichen Lebenswelten. Dies soll über die Ausbildung von Beschäftigten inklusiver Betriebe zu Gesundheitshelferinnen und Gesundheitshelfern (GiB) sowie die Etablierung und Umsetzung von Gesundheits-Angeboten durch die GiB erreicht werden. Das Projekt richtet sich an Werkstätten für Menschen mit geistiger Behinderung, inklusive Betriebe und interessierte Beschäftigte. Das Projekt hat eine Laufzeit bis August 2023.

Da aufgrund strengerer Corona-Verordnungen keine weiteren Präsenzveranstaltungen möglich waren, haben wir zum Jahresende noch einmal viele unserer Partner und Sponsoren mobilisieren können, um eine Adventsüberraschung für unsere Athletinnen und Athleten zu organisieren. Insgesamt konnten fünf Bremer und Bremerhavener Einrichtungen für Menschen mit Behinderung ein Überraschungspaket mit vielen Sportartikeln und weiteren Geschenken erhalten. Ziel ist es, unseren Athletinnen und Athleten so ein kleines Dankeschön zu überbringen und zum Sporttreiben und Fithalten zu animieren.

Dieses besondere Jahr hat uns gezeigt, dass sowohl unseren Athletinnen und Athleten als auch uns die Möglichkeit zur Durchführung von Sportveranstaltungen unheimlich fehlt. Insbesondere dann, wenn doch kleinere Veranstaltungen stattfinden konnten, wurden wir sehr oft darauf angesprochen, wann wir denn endlich richtig los legen können. Diese Aussagen sind ein großer Motivator für uns im neuen Jahr wieder Gas zu geben und sobald sich das Infektionsgeschehen entspannt wieder Sportveranstaltungen in gewohnter Qualität durchzuführen.

Für uns stehen im Sommer 2021 die Landesspiele in Bremen an. Wir hoffen sehr diese in einem wertschätzenden und angemessenen Rahmen für unsere Athletinnen und Athleten durchführen zu können und starten mit dieser Zuversicht und Motivation in das neue Jahr.

Wir bedanken uns sehr für die vielseitige und unermüdliche Unterstützung unserer Kooperationspartner, Mitglieder und Förderer.

Christine Nienaber

Leiterin der Geschäftsstelle

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin