Jahresrückblick SO Rheinland-Pfalz

Inklusive Trainingseinheit mit Oberligisten SG 2000. Foto: TomTom PR Agentur.
Digitale Mittagspause mit Athletinnen und Athleten. Foto: SO Rheinland-Pfalz.
Aktionstag "Spass durch Bewegung" in Speyer. Foto: SO Rheinland-Pfalz.

Gemeinsam stark – Jetzt erst recht!

Das Jahr 2020 ist für uns alle - ganz besonders für die Athletinnen und Athleten von Special Olympics - sicherlich kein gewöhnliches Jahr.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte mit den Landesspielen das geplante Veranstaltungs-Highlight 2020 in Koblenz nicht umgesetzt werden. Als weitere Konsequenz der Entwicklungen waren wir leider gezwungen, die für Mai 2021 geplanten Landesspiele erneut zu verschieben.

Dennoch war das Gemeinschaftsgefühl der „Special Olympics Familie“ auf vielfältige und kreative Art und Weise weiter spürbar und erlebbar.

Während des Sommers 2020 konnten gelungene Präsenz-Veranstaltungen unter Einhaltung der Hygienevorgaben umgesetzt werden. Die Tennis-Praxis-Tage in Ludwigshafen oder die inklusive Fußball-Einheit mit dem Oberligisten SG 2000 Mülheim-Kärlich boten die Möglichkeit für ein Wiedersehen bei Special Olympics.

Im Oktober 2020 konnte ein tolles Zeichen für die Inklusion in Rheinland-Pfalz gesetzt werden. Unter dem Motto „Spaß durch Bewegung“ wurde in Speyer ein vielfältiges Programm geboten, bei dem alle willkommen waren und die Freude an der gemeinsamen Aktivität im Vordergrund stand. Mit der Auftaktveranstaltung am Standort des Special Olympics-Projektes „Wir gehören dazu“ wurde die Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung aktiv gelebt.

Auch bleiben wir durch verschiedene digitale, dezentrale Aktionen verbunden: Die „Regenbogen gegen Corona“-Aktion mit weiteren Landesverbänden, Videokonferenzen mit Helfenden des Gesundheitsprogramms oder die digitale Mittagspause mit Athletinnen und Athleten der Rhein-Mosel-Werkstatt sind neue Wege in Kontakt zu bleiben. Gemeinsam mit unserem Partner, dem Wild- und Erlebnispark Daun, konnten wir unseren Mitgliedern einen Besuch im Wildpark in der Eifel zu vergünstigten SO-Sonderkonditionen anbieten.

„SO RLP fragt nach“ ist eine Initiative mit der wir Menschen mit geistiger Behinderung in dieser besonderen Zeit eine Stimme und Plattform geben möchten. In kurzen Interviews berichten unsere Mitgliedseinrichtungen und Athlet:innen über die aktuellen Herausforderungen im Alltag.

Ein besonderes Highlight und großer Meilenstein für unseren Verband ist die Gründung des Athletenrats. Mit dem Gremium möchten wir die Selbstvertretung, Sichtweisen und Bedarfe der Athlet:innen künftig noch stärker in das alltägliche Wirken unserer Verbandsarbeit einfließen lassen. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit!

Melanie Brumm
SO Rheinland-Pfalz

 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin