Rück- und Ausblick SO Hamburg

Foto: SOHH/Ulrich Schaarschmidt
Foto: SOHH/Ulrich Schaarschmidt

Das Jahr 2021 begann in Hamburg äußerst positiv mit der Aufnahme in den Hamburger Sportbund. Natürlich waren und sind auch für unseren Landesverband die Einschränkungen durch die Pandemie die größte Herausforderung. Viele geplante Veranstaltungen mussten abgesagt werden oder fanden unter anderen Bedingungen als geplant statt. So mussten wir beispielsweise den für November 2021 angedachten Bildungskongress in das kommende Jahr verschieben.

Umso glücklicher waren die Athlet*innen und unser ganzes Team, im September ein sehr erfolgreiches „Unified Spiel- und Sportfest“ zu erleben. Die Begeisterung und Freude der Athlet*innen hat uns alle mitgerissen und auch Unterstützer*innen und Volunteers haben den Tag genossen.

Sehr erfolgreich wachsen unsere drei Projekte „SEI AKTIV!“, „Wir gehören dazu“ und „LIVE“ zusammen und ergänzen sich hervorragend zu einem Projektverbund, der den inklusiven Sport in Hamburg voranbringt. 2022 kommt dann noch das Projekt „Host Town Program/170 Länder in 170 inklusiven Kommunen“ dazu. So erreichen wir immer mehr Aktive in Hamburg und stärken Möglichkeiten der Teilhabe an Sport und in vielen anderen Lebensbereichen.

2022 wird ein aufregendes und arbeitsreiches Jahr für den Hamburger Landesverband werden – mit den Nationalen Spielen in Berlin und wieder mehr Veranstaltungen in der Hansestadt. Besonders freuen wir uns darauf auch neue Sportarten anbieten zu können.

Ein Schwerpunkt wird – neben der intensiven Arbeit in den Projekten – der Aufbau einer Struktur für das Healthy Athletes- und Familien-Programm sein. Finanziell müssen wir uns auch weiterhin um Förderungen bemühen. Umso mehr danken wir unseren Unterstützer*innen, Ehrenamtler*innen und Volunteers, dass sie so treu an unserer Seite stehen.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin