Vertragsverlängerungen und neue Partner

In einem schwierigen Jahr konnte sich SOD auf seine Partner verlassen. Es standen Vertragsverlängerungen, Jubiläen und neue Partnerschaften an. Das vergangene Jahr verlangte viel Flexibilität um gemeinsame Projekte und Aktionen durchzuführen. So zeigte sich einmal mehr, dass das Motto von SOD „Gemeinsam Stark“ ebenfalls von seinen Partnern gelebt wird.

Ein besonderes Anliegen war es selbstverständlich die Partnerschaften mit den langjährigen Premium Partnern ABB und Würth zu verlängern.

Christiane Krajewski, Präsidentin Special Olympics Deutschland, Mark Solomeyer, SoD-Athletensprecher und Vizepräsident, und Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender ABB AG, Anfang März 2020 bei den Winterspielen in Berchtesgaden. (Bild: ABB)

ABB verlängerte seine Premium-Partnerschaft mit SOD um weitere drei Jahre. Mit dem Engagement unterstützt ABB die Ziele von SOD, Inklusion und Teilhabe in der Gesellschaft zu etablieren.

Als Premium-Partner unterstützt ABB seit dem Jahr 2000 die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung. Das Herzstück der Partnerschaft ist das Engagement der Mitarbeiter als freiwillig Helfende, das Corporate Volunteering. Auch bei den Nationalen Winterspielen 2020 in Berchtesgaden waren wieder 100 ABB-Helferinnen und - Helfer vor Ort im Einsatz. Vertragsverlängerung ABB und SOD

Von links nach rechts: Fritz Hollweck (Leiter Sportsponsoring Würth), Julian Straubinger (SOD Athlet), Tobias Angerer (Vizepräsident DSV & SOD-Botschafter). Foto: Würth

Dies gilt auch für die langjährige Partnerschaft von Würth und SOD, die um fünf Jahre bis 2025 verlängert wurde. Würth ist seit 2008 Premium-Partner und seitdem bei allen Nationalen Spielen mit Mitarbeitenden dabei. Das Corporate Volunteering-Programm ist ein fester Bestandteil in der Ausbildung von Auszubildenden im Unternehmen. Darüber hinaus gestaltet Würth aktiv die Verbandsentwicklung mit, zum Beispiel durch ihre Beteiligung im SOD Fachausschuss Marketing oder als Gastgeber des SOD Nationalen Komitees in ihrer Repräsentanz in Berlin.

Würth (specialolympics.de)

Pünktlich zum Jahreswechsel hatten auch Coca-Cola und SOD ihre Partnerschaft um ein Jahr verlängert. Seit 2006 ist Coca-Cola Nationaler Partner von SOD und seit 2012 fördern sie das Unified Sports®-Projekt "Gemeinsam läuft's besser". 12 Landesverbände haben daran teilgenommen und konnten verschiedene Unified-Projekte mit Unterstützung von Coca-Cola umsetzen.

Seit 2021 hat SOD mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einen starken Partner an seiner Seite, der sich für die Gesundheit und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung einsetzt. SOD und BGW, als gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege, zu denen ein Großteil der SOD-Aktiven gehört, haben diverse Maßnahmen geplant um die Themen Sicherheit und Gesundheit im Betrieb mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.
BGW und Special Olympics Deutschland starten Kooperation

Neu bei SOD an Bord ist auch die Vereinigung clubfreier Golfsportler (VcG) mit dem Ziel Menschen mit geistiger Behinderung für den Golfsport zu begeistern. So waren sie auch beim „6. Integrativen Golfturnier Deutschlands“ in Bielefeld dabei und berichteten ausführlich über das Turnier und welche Rolle Golfen für das Thema Inklusion spielen kann.
VcG - einfach golfen

Motivierte Teilnehmende der Delmer Werkstätten an der Mars Wrigley Challenge. Foto: Delme Werkstätten gGmbH

Partnerprojekte

Was im Jahr 2011 mit zwei Helfenden von Wrigley bei den Nationalen Spielen begann, jährte sich 2021 zum zehnten Mal. Anlässlich des Jubiläums hatten sich die beiden Organisationen etwas ganz Besonderes ausgedacht: Eine Unified Sport-Challenge mit den Mitarbeitenden von Mars Wrigley und den Athletinnen und Athleten von SOD. Insgesamt 130 Teilnehmende haben gemeinsamen in vier Disziplinen und über vier Wochen Sport getrieben.  
Aktuelles (specialolympics.de)

2021_PM_SOD_10_Jahre_MW.pdf (specialolympics.de)

Nachdem 2020 geplante Aktionen zum Kooperationsstart von Toyota und SOD abgesagt werden mussten, hat es nun 2021 geklappt. SOD wurde Teil der virtuellen Toyota Themenwelt. Bei dieser stellt Toyota in einer interaktiven 3D-Umgebung in sechs Themenwochen die olympischen und paralympischen Visionen, Wasserstoff-Technologien, die Toyota Crowd, die Special Olympics und die Mobilität der Zukunft vor. Videos mit Athleten von Team Toyota wurden eigens dafür bei den Landesspielen Sachsen-Anhalt gedreht.

Partner (specialolympics.de)

Entdecke virtuelle Themenwelten zu Olympia | Toyota DE



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin