Weitreichende neue Projekte des Gesundheitsprogramms

Internet-Plattform „Gesundheit Leicht verstehen“

Am 1.1.2019 ist das Projekt von Special Olympics Deutschland zur Erstellung der Plattform „Gesundheit Leicht verstehen“ gestartet, das für drei Jahre vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird. Mit dem Projekt sollen Menschen mit geistiger Behinderung und/ oder Nutzerinnen und Nutzer mit eingeschränkter Lesekompetenz/ Sprachverständnis Zugang zu Gesundheitsinformationen im Internet erhalten.

Dazu wird eine barrierefreie Website mit Informationen und Materialien zu Fragen der Gesundheit zielgruppenspezifisch unter Berücksichtigung (Text, Design, Handhabung) der Leichten Sprache erstellt. Bereits verfügbare Informationen und Materialien werden zusammengeführt, weitere benötigte Materialien erarbeitet und ergänzt.

Das erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Kooperations- und Netzwerkpartnerinnen und –partnern, um den Content Ressort- und fachübergreifend gestalten zu können. Auf der Plattform werden ausschließlich wissenschaftlich belegte und unabhängige Gesundheitsinformationen zusammengeführt.

Die Website wird autark sein (verlinkt lediglich zur SOD-Website), mit responsivem Webdesign zur Nutzung für mobile Endgeräte. Neben den Informationen für Menschen mit geistiger Behinderung wird die Website auch Informationen für Angehörige, Betreuende sowie medizinisches Fachpersonal zusammenführen und bereitstellen.

Die gebündelten Gesundheitsinformationen sollen die Gesundheitskompetenzen dieser Bevölkerungsgruppe stärken und könnten darüber hinaus das für 2021 geplante vom BMG geplante Nationale Gesundheitsportal mit Informationen in Leichter Sprache ergänzen.

Nähere Informationen zum Projekt bei Dr. Imke Kaschke, MPH (imke.kaschke@specialolympics.de) und Ines Olmos, MPH (ines.olmos@specialolympics.de)


Modellprojekt „Kommunale Strukturen zur Gesundheitsförderung für Menschen mit Behinderung“

In Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem GKV Bündnis für Gesundheit startet SOD im Frühjahr 2019 das Pilotprojekt „Kommunale Strukturen zur Gesundheitsförderung für Menschen mit Behinderung“.

In einer Laufzeit von drei Jahren sollen kommunale Angebote zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung, insbesondere für Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung, konzeptionell und praxisorientiert weiterentwickelt werden. Unter Leitung der Bundesgeschäftsstelle von SOD soll mit dem Pilotprojekt ein Gesamtkonzept entwickelt und exemplarisch in ausgewählten Kommunen (fünf Standorte in fünf Special Olympics Landesverbänden) und in ca. 25 Institutionen in der Lebenswelt „Wohnen“ und „Freizeit“ etabliert werden.

Eine besondere Bedeutung in der Konzeption und Umsetzung des Projekts haben Menschen mit Behinderung selbst, die als Ansprechpartner, Kollegen, Mitbewohner und Freunde, in ihrer Peer-Group zur Motivation und Hilfestellung in dem Themenfeld Gesundheits- und Bewegungsförderung beitragen.

SOD sucht für das Vorhaben eine Projektleitung.

» Zur Stellenausschreibung 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin