Aktuelles vom Projekt "Wir gehören dazu"

Beim 1. Präsenztag des DOSB und der Aktion Mensch wurde das Projekt als eines von 15 Sport-Inklusionsprojekten in Bonn vorgestellt. Foto: DOSB
Beim 1. Präsenztag des DOSB und der Aktion Mensch wurde das Projekt als eines von 15 Sport-Inklusionsprojekten in Bonn vorgestellt. Foto: DOSB

Das Projektteam hat mit Ende des Jahres 2019 über 25 Standorte im Projekt definiert. Innerhalb dieser werden in den nächsten Monaten aktiv Netzwerkstrukturen aufgebaut und langfristig vor Ort begleitet, um mit allen beteiligten Partnern lokale Lösungen für die Etablierung von Sportvereinsangeboten für Menschen mit geistiger Behinderung zu etablieren.

Mit der projektbegleitenden Evaluation wird im Frühjahr 2020 gestartet. Dabei wird das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) an fünf Messzeitpunkten bis Ende 2023 einerseits Online-Befragungen mit Vereinen in den Projektregionen und andererseits Interviews mit dem Koordinatorenteam sowie Athleten durchführen, um ausgewählte Maßnahmen wie die Öffnung von Sportvereinen und der ordentlichen Vereinsmitgliedschaft für Menschen mit geistiger Behinderung im Projektverlauf darzustellen.

Beim 1. Präsenztag des DOSB und der Aktion Mensch wurde das Projekt als eines von 15 Sport-Inklusionsprojekten Mitte Januar in Bonn vorgestellt und aktiv die Vernetzung mit anderen Projekten vorangetrieben.

Am 21./22. Januar 2020 fand der 2. Workshop des Projektteams in Berlin statt. Dabei stand die Interaktion z.B. bei der Entwicklung von Projektinstrumenten & -materialien im Vordergrund.

Florian König 
Bundesprojektleiter „Wir gehören dazu“



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin