Vorstellung der neuen Familienbeauftragten im Landesverband Hessen

Mein Name ist Therese Heidenreich und ich wohne mit meiner Familie in Eppstein/Taunus. Wir haben zwei Kinder, eine Tochter (19 Jahre) und einen Sohn (17 Jahre), der das Down-Syndrom hat.

Durch die Behinderung unseres Sohnes bin ich auf die Lebenshilfe Main-Taunus gestoßen, in der ich mich seit 2006 ehrenamtlich im Vorstand engagiere. Diese Tätigkeit hat mich sehr bereichert, sodass ich beschloss, mein Ehrenamt auch auf andere Bereiche zu erweitern.

Da ich seit frühester Jugend aktiv und passiv an Sport interessiert bin, war es für mich naheliegend, die beiden Komponenten Ehrenamt und Sport zu verbinden. Bei meiner Internet-Recherche stieß ich auf "Special Olympics". Über die Homepage konnte ich einen kleinen Einblick erhalten und so habe ich mich spontan beworben. Dann ging alles sehr schnell: zwei Emails und ein Anruf später - und ich habe mich bereit erklärt die Stelle der Familienbeauftragten anzunehmen.

Meine Motivation an dieser Tätigkeit liegt vor allem in meiner persönlichen, familiären Erfahrung. In den vergangenen Jahren habe ich zahlreiche Familien und deren behinderte Kinder kennengelernt und weiß dadurch genau, was diese z.B. während einer Sportveranstaltung brauchen.

Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit und auf die Zusammenarbeit mit dem Team von SO-Hessen.

Therese Heidenreich

Online-Vorträge im Februar 2021

Im Rahmen des SOD Online-Seminar-Angebotes fanden im Februar 2021 zwei digitale Vorträge statt, für die sich SO Familien anmeldeten. Referentin beider Vorträge war Kerrin Stumpf, Geschäftsführerin des Hamburger Elternvereins „Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e. V.“.

Der Referentin Kerrin Stumpf ist es gelungen, die Themen der rechtlichen Betreuung sowie des Teilhabegesetzes allen Teilnehmenden anschaulich nahe zu bringen. Das Besondere an beiden Vorträgen war, dass alle Teilnehmenden die Möglichkeit hatten, individuelle Fragen zu beiden Themen zu stellen. Dies machte beide Runden sehr lebendig und interessant für alle Beteiligten.

SOD plant, zukünftig weitere Online-Vorträge mit familienrelevanten anzubieten. Über Themen und Termine wird zum Beispiel der SOD Newsletter im Vorfeld immer informieren.

Sollten Sie einen Themenwunsch haben, melden Sie sich sehr gern bei Ina Kirchenwitz, die in der Bundesgeschäftsstelle von SOD den Familien-Services betreut: ina.kirchenwitz(at)specialolympics.de.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin