„Qualitätsoffensiven“ als Kommunikationsplattform zwischen Landes- und Bundesebene in der Entwicklung der Sportarten

Das Veranstaltungsformat der „Qualitätsoffensiven“ soll den Austausch zwischen regionaler und nationaler Ebene in den einzelnen Sportarten fördern. Langfristig ist es das Ziel, dieses Format einmal jährlich in jeder Sportart anzubieten.

Hauptzielgruppen sollen dann das regionale und das nationale Ehrenamt der Sportarten sein (regionale und nationale Koordinatorinnen und Koordinatoren, Arbeitsgruppen, Sportorganisationsteams bei Veranstaltungen). Da es aktuell flächendeckend noch nicht in allen Landesverbänden Landeskoordinatorinnen und -koordinatoren in jeder Sportart gibt, sind als Teilnehmende auch in der Sportart aktive Personen aus den Landesverbänden herzlich willkommen (z.B. Trainerinnen und Trainer, Sportkoordinatorinnen und -koordinatoren aus Mitgliedseinrichtungen u. ä.).

Ziele der Qualitätsoffensiven sind der allgemeine und sportartspezifische Wissenstransfer, die Vernetzung und Förderung des Austauschs in den Sportarten zwischen regionaler und nationaler Ebene, die Erreichung gleicher Qualitätsstandards bei Veranstaltungen und weiteren Special Olympics Angeboten sowie die Abstimmung von Terminen und Veranstaltungen zwischen den Landesverbänden bei der Ausrichtung von Sportangeboten.

Zudem können Kooperationen zwischen den Landesverbänden, die gegenseitige Unterstützung bei Veranstaltungen oder auch Abstimmungen und der Austausch zu möglichen Regeländerungen Inhalte der Qualitätsoffensiven sein.

Weitere mögliche Themenkomplexe können der Unified Sport in der jeweiligen Sportart, die Gewinnung von mehr Athletinnen und Athleten in der Sportart, neue Veranstaltungsformate oder auch Kooperationen mit Fachverbänden sein.

Die logistische Organisation der Qualitätsoffensiven liegt in Verantwortung des jeweiligen Mitarbeiters des Teams Sport von SOD (abhängig von den Sportarten). Die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung inklusive der Terminfindungen erfolgt in Verantwortung der Nationalen Koordinatorin bzw. des Nationalen Koordinators mit Unterstützung des Teams Sport – die Einbeziehung der SOD Akademie und weiterer AG-Mitglieder ist jederzeit möglich.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin