Trainer-Assistenz-Ausbildung im Handball In Kooperation mit dem Handballverband Württemberg

Die Teilnehmenden bereiten sich mit Hilfe der SOD-Referentinnen auf die Aufgaben als Trainer-Assistenz vor. Foto: SOD/HVW
Die Teilnehmenden bereiten sich mit Hilfe der SOD-Referentinnen auf die Aufgaben als Trainer-Assistenz vor. Foto: SOD/HVW
Franziska Hollenbach notiert die Antworten der zukünftigen Trainer-Assistenten auf die Frage "Wie erkläre ich gut?". Foto: SOD/HVW
Franziska Hollenbach notiert die Antworten der zukünftigen Trainer-Assistenten auf die Frage "Wie erkläre ich gut?". Foto: SOD/HVW

In Kooperation mit dem Handballverband Württemberg (HVW) fand vom 21. bis 23. Februar 2020 in der Landessportschule Ruit der 1. Teil der Übungsleiter-Assistenz-Ausbildung im Handball für Menschen mit geistiger Behinderung statt. Ziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, ihre eigenen Trainerin oder Trainer oder auch die Trainerinnen und Trainer im unteren Jugendbereich beziehungsweise im Kinderhandball im Trainings- sowie Spielbetrieb zu unterstützen.

Es haben sich im Vorfeld der Ausbildung interessierte Vereine gemeldet und der HVW stellte den Kontakt her. 11 motivierte Teilnehmende kamen zusammen, die von den beiden erfahrenen SOD Akademie Referentinnen Katharina Pohle, AG Mitglied SOD Handball, und Franziska Hollenbach, SO Bayern, in die Aufgaben einer Trainer-Assistenz geschult wurden.

In der Ausbildung lernen die Teilnehmenden beispielsweise wie eine Sportstunde aufgebaut ist, welche Aufgaben als Trainer-Assistenz auf sie zukommen und wie sie gut erklären können. Die Inhalte wurden nicht nur in der Theorie, sondern auch durch viele praktische und interaktive Phasen vermittelt.

Die Teilnehmenden lernten zum Beispiel einige Spiele zur Erwärmung kennen. Sie haben sich im eigenen Anleiten von Trainingseinheiten geübt und viele nützliche Tipps von den Referentinnen erhalten.

Seit 2015 führt Special Olympics Deutschland die Übungsleiter-Assistenz-Schulungen sportartübergreifend durch. Es sind bereits einige Übungsleiter-Assistentinnen und Assistenten bundesweit im Einsatz und unterstützen ihre Trainerinnen und Trainer.

Erstmals wurde nun mit dem Handballverband Württemberg eine sportartspezifische Ausbildung umgesetzt. Der zweite Teil der Ausbildung findet im Oktober statt. In der Zwischenzeit sollen die angehenden Übungsleiter-Assistenten bereits ihrer Trainerin oder ihrem Trainer assistieren. Im zweiten Teil steht vor allem dann der Fokus auf den Erfahrungsaustausch und die Vertiefung der Inhalte.

Wir sind gespannt, was die Teilnehmenden berichten und welche Erfahrungen sie in der Praxis gemacht haben. Die Maßnahme wird vom Württembergischen Landessportbund im Rahmen des Förderprogramms „Inklusion im und durch den Sport“ sowie durch die „Aktion Mensch“ und den „Freundeskreis des Deutschen Handballs“ unterstützt. 

SODA-Team


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin