Stimmen von Athletinnen und Athleten

... von Athletinnen und Athleten, die sich an den Workshops des Organisationskomitees der Weltspiele zu den Themen Logo- und Motto-Entwicklung beteiligt haben. Sie hatten Spaß dabei, brachten viele Ideen ein und freuten sich über den Austausch auf Augenhöhe. 

Zum Workshop: 

„Ich fand das gut, weil ich meine Meinung und Sichtweise mit einbringen konnte. Und es nach dem Motto von Athleten für Athleten war.” (Conrad Kluge)

„Mir hat’s gut gefallen.” (Daniel Strasser)

Zum Gefühl zum Sport

„Wenn ich an die Spiele denke, denke ich daran, dass ich Lebensfreude habe, dass ich Spaß am Sport habe.“ (Stefanie Wiegel)

„Wenn die Aufregung da ist, dann fangen meine Hände an zu zittern. Da stehe ich erst recht unter Strom.“ (Isabelle Schildheuer)

„Ich fühl mich danach immer erleichtert. Man fühlt sich jünger, man bleibt gesund, gerade in der Corona Zeit, man hat Abwehrkräfte man macht das für sich selber und seine Gesundheit. Man macht das für kein anderen. Dann weiß man auch, dass man seinen Schokoriegel mal essen darf.“ (Michaela Harder)

„Als ich im Ziel war, habe ich mir meine Seele rausgeschrien.“ (Juliana Rössler)

„Wenn ich mich an die Eröffnungsfeier zurückerinnere und dieses ganze Stadion voller Menschen sehe, die alle zu dieser Bewegung dazu hören, da hatte man einfach nochmal ein anderes kribbeln, weil einem erst mal bewusst wird, was das eigentlich alles bedeutet. [...] Einfach zu sehen, dass von der ganzen Welt einfach die Menschen das gleiche Erleben und hinter den gleichen Werten stehen.“ (Unified-Partnerin Caroline Flegel)

Zu den Logo-Farben:

„Stolz ist gelb, gelb wie die Medaille, wie eine Goldmedaille.” (Oliver Neddermann)

„Aufregung ist rot, weil wenn ich aufgeregt bin, wird mein Gesicht immer rot.” (Reka Schatz)

„Ganz viel lachen, das ist mir wichtig. Da sind bunte Farben dabei, eine wilde Mischung. (Isabelle Schildheuer)

Zum Puls-/Herzschlag: 

„Mein Herzschlag geht immer ganz schnell, wenn ich bei Wettbewerben ins Stadion einlaufe und die Zuschauer sehe.“ (Christian Pohler)

„Ich habe eine Sonne gemalt, denn Sonne gleich Freude und Aufregung.“ (Florian Eichhammer)

„Viele Kurven, viele Zacken, es geht hoch und runter, eine wilde Achterbahnfahrt.“ (Isabelle Schildheuer)

 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin