Erstes Fazit SO Talks

Wie schafft man Nähe und Wissensvermittlung in Zeiten von Corona und Home Office, während gleichzeitig das Lokale Organisationskomitee (LOC) jeden Monat um mehrere Mitarbeiter wächst? Mit der Beantwortung dieser Frage beschäftigten sich die LOC-Mitarbeitenden Bettina Lehmann und Peter Lynott. Das Ergebnis: SO Talks, das Format bei dem jeder und jede mitmachen kann.

„Uns war es zum einen wichtig, dass wir ganz verschiedene Menschen zu ganz verschiedenen Themen zu Wort kommen lassen. Es geht, wie der Name SO Talks schon sagt, ums Gespräch“, sagt Bettina Lehmann. Betty, wie sie von fast allen genannt wird, ist im LOC verantwortlich für die Themen Jugend, Schule, Bildung und Wissenschaft. „Gleichzeitig musste es aber zeitlich auch in den normalen Arbeitsalltag von allen Mitarbeitenden passen“, erklärt sie.

Gesagt, getan. Das Ergebnis: Von Oktober 2020 bis Februar 2021 fand jeden Dienstag ein jeweils 30-minütiger digitaler Vortrag zu einem bestimmten Thema mit den entsprechenden Fachleuten statt. Los ging es mit der Geschichte von Special Olympics (Ausgabe #1), bei dem gleich ein Athlet in Person von Kester Edwards, Schwimmer aus Trinidad und Tobago, zu Wort kam. „Ich freue mich sehr, bei euch zu sein“, sagte Edwards, der heute als Sportmanager bei Special Olympics International arbeitet. „Ich bekam durch Special Olympics die Möglichkeit, etwas Besonderes zu machen und mich selbst zu finden. Dafür bin ich einfach nur dankbar.“

Weiter ging es mit der Vorstellung der Global Messenger (Ausgabe #2), bei Athlet Ian Harper über das internationale Botschafterprogramm einen Vortrag hielt. Es folgten wichtige – und für einige in den Details noch unbekannte – Themen wie Fackellauf (Ausgabe #3), das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes (Ausgabe #4), Grundsätzliches zu geistigen Beeinträchtigungen (Ausgabe #8), die Struktur von Special Olympics in Deutschland (Ausgabe #13) und vieles, vieles mehr. Dass es dabei um mehr ging als „nur“ um Wissensvermittlung machte ein ganz besonderer Moment deutlich: Beim Thema Sport (Ausgabe #5) erzählten die beiden belgischen Volleyballerinnen Valerie Geluykens und Tamara Medarts sehr emotional davon, was es ihnen bedeutet, gemeinsam auf dem Feld zu stehen – Unified, wie es bei Special OIympics heißt. „Mir ist mittlerweile das gemeinsame Spielen mit Tamara wichtiger als mein ,normaler‘ Sport im Verein“, sagte Geluykens und strahlte dabei übers ganze Gesicht. „Da habe ich Spaß und lerne auch noch etwas fürs Leben.“

Ein Blick auf die Zahlen verrät, dass SO Talks in seiner ersten „Staffel“ ein voller Erfolg war: 7 Stunden Wissensvermittlung, mehr als 400 Zuschauerinnen und Zuschauer insgesamt, 34 Rednerinnen und Redner aus acht verschiedenen Ländern und drei Kontinenten – das ist die farbenfrohe und diverse Welt von Special Olympics.

Und wie geht es jetzt weiter? „Es wird eine zweite Staffel geben – nur ganz anders“, erklärt Peter Lynott. Man lernt halt nie aus.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin