Vorgestellt: Athlet Steve Röder

Steve Röder ist 19 Jahre alt und seit Oktober 2019 Athletensprecher des Special Olympics Landesverbandes Saarland. Seine Sportart ist Schwimmen. Er arbeitet im Berufsbildungsbereich der AWO Atelier Kerativ Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Saarlouis.  

SOD befragte Steve Röder für den Newsletter:

 

Steve, was bedeutet der Sport für dich?

Sport macht mir viel Spaß und hält mich fit.

Welchen Sport treibst Du und seit wann?

Schwimmen - 400, 800 und 1500 m - als Leistungssport sowie Reiten als Hobby.

Wie oft trainierst Du in der Woche?

Normalerweise zweimal die Woche Schwimmen und alle 14 Tage Reiten.

Seit wann bist Du als Special Olympics Athlet aktiv?

Seit 2013.

Kannst du dich noch an deinen ersten Special Olympics Wettbewerb erinnern?

Ja, darin erinnere ich mich sehr gut. Ich war auf 25 und 50 m zeitgleich mit einem Athleten aus Rheinland- Pfalz und wurde nach Kampfrichterentscheid auf den 2. Platz gesetzt.

An welche Special Olympics Wettbewerbe denkst du am liebsten zurück und wieso?

An die Nationalen Spiele Kiel 2018: Dort hatten wir ein gutes Team und erzielten gute Ergebnisse für unser Land. Und an das s.Oliver Schwimmfest 2019: Über 1500 m erreichte ich mit 36:26 Minuten meine persönliche Bestzeit, aber was noch schöner war, ich konnte mich mit Stefan Weidner messen, der ein wenig schneller war (27:03 Minuten).

Warum wolltest du Athletensprecher werden?

Ich lernte unseren früheren Athletensprecher Daniel Sträßer bei einer Veranstaltung kennen. Es gefiel mir, was er für SO machte. Als er aufhören musste und ein Nachfolger gesucht wurde, musste ich nicht lange überlegen. Ich stellte mich der Wahl und wurde Athletensprecher.

Was sind deine Aufgaben als Athletensprecher?

Mitsprache bei SO Saarland im Präsidium und Vertreten der Interessen und Anliegen unserer Athleten.

Was macht dir besonders Spaß dabei?

Der Kontakt mit den Athleten, Werbung machen bei verschiedenen Veranstaltungen. 

Was hast du als Athletensprecher schon erreicht?

Einen funktionierenden Athletenrat. Trainings im Schwimmen für meine Sportfreunde und mich durch SO Saar e.V.

Wie hat Special Olympics dein Leben verändert?

Es gibt mir Ansporn mich besser auszudrücken und Verantwortung zu tragen. Z.B. Berichte erarbeiten und vor Publikum vortragen und selbstbewusst Interviews geben. 

Wie wohnst du, wo ist dein Zuhause?

Bei meinen Eltern habe ich zwei Zimmer. 

Wie machst du in der Corona-Zeit Sport?

Leider sehr wenig. Noch ist kein Schwimmen möglich. Ich geh' Reiten und viel spazieren mit der Familie und dem Hund.

Hast du beim SOD-Spendenlauf mitgemacht?

Ja selbstverständlich. 5 km bin ich gelaufen.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin