Erfolgreicher Abschluss der ersten Projektphase von „Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken (BeuGe)“

Im Mittelpunkt des Pilotprojekts BeuGe steht der Aufbau kommunaler Strukturen zur Gesundheitsförderung für Menschen mit Behinderung in ihrem direkten Lebensumfeld. Menschen mit geistiger Behinderung werden als Bewegungs- und Gesundheitsexpert*innen (BGE) geschult und befähigt, selbstbestimmt und eigenständig, gemäß dem eigenen Interesse und den eigenen Fähigkeiten, gesundheitsfördernde Angebote für ihre Mitmenschen zu planen und zu gestalten.

Das Projekt wurde im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit umgesetzt und durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach §20a SGB V gefördert.

BeuGe wurde in der Phase I erfolgreich am 31.05.2022 abgeschlossen. Insgesamt wurden 117 Menschen mit geistiger Behinderung zu BGE qualifiziert. Die BGE führten während der Projektlaufzeit selbstständig oder mit unterstützender Hilfestellung von Ehrenamtlichen in Tandem-Teams insgesamt 64 BGE Angebote in den Lebenswelten „Wohnen“ und „Freizeit“ durch. Damit wurden erste Grundsteine zum Aus- und Aufbau kommunaler Netzwerke und Strukturen zur Gesundheitsförderung und Prävention der Zielgruppe gelegt. Zusammen mit relevanten Akteur*innen aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Sport und Stadtentwicklung wurden Angebote mit und für Menschen mit geistiger Behinderung entwickelt und umgesetzt.

Ein abschließend erstellter Leitfaden mit Erkenntnissen und Erfahrungen aus dem Projekt zum Aufbau kommunaler Strukturen für Menschen mit geistiger Behinderung wird voraussichtlich im Sommer 2022 veröffentlicht.

Angesichts der positiven Entwicklungen, einer weiterhin bestehenden großen Nachfrage an projektspezifischen Angeboten und auf Basis der Evaluationsergebnisse wird das Projekt vom GKV-Bündnis für Gesundheit verlängert. Ab Juni 2022 geht das Projekt BeuGe in eine zweite Förderphase. In der Phase II bis Dezember 2023 begleitet die VIACTIV Krankenkasse das Projekt federführend im Auftrag des GKV-Bündnisses für Gesundheit.



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin