Fachausschuss Familie

Am 13.11.2020 fand die Sitzung des Fachausschusses Familie in diesem Jahr coronabedingt digital statt.

Es nahmen insgesamt 12 Familienbeauftragte bzw. Vertreterinnen und Vertreter aus den SO Landesverbänden sowie Kerstin Tack, Mitglied des SOD Präsidiums und dort für Sozialpolitik und Familie zuständig, SOD Familienbeauftragte Andrea Liebich und die in der der SOD Bundesgeschäftsstelle zuständige für den SOD Familien-Services Ina Kirchenwitz teil.

Andrea Liebich (Niedersachsen) wurde im Rahmen der Neuwahl erneut zur Vorsitzenden und Claudia Raible (Baden-Württemberg) zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Insgesamt vier neue Mitglieder in den Landesverbänden Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sind hinzugekommen, so dass es jetzt in elf Landesverbänden Familienbeauftragte gibt.

Die 15 anwesenden Mitglieder des Fachausschusses begrüßten Natalie Kainz vom LOC der Weltspiele, die über den Stand der Vorbereitungen bzgl. der Familien berichtete. Die Runde tauschte sich ausführlich zur Neuausrichtung des Familienservice in den nächsten Jahren aus. Beschlossen wurde auch eine Arbeitsgruppe mit sieben Mitgliedern, die die Arbeit zwischen den jährlichen Tagungen des FA (jeweils im Umfeld der SOD Mitgliederversammlung) fortführt. 

Andrea Liebich, Familienbeauftragte SOD

Familienbeauftragte Andrea Liebich mit ihrem Ehemann Roland. Foto: Privat
Familienbeauftragte Andrea Liebich mit ihrem Ehemann Roland. Foto: Privat

Liebe SOD Familien,

im November hat der Fachausschuss Familie als Videokonferenz stattgefunden.

In diesem Fachausschuss wurde ich als Vorsitzende für den Fachausschuss Familie von den Familienbeauftragten der Länder; bestätigt. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich möchte mich nun den Familien, die mich noch nicht kennen, kurz vorstellen:

Mein Name ist Andrea Liebich, ich bin 63 Jahre alt, seit 42 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter und 4 Enkeltöchter. Meine Hobbys sind Paddeln, Radfahren, schwimmen und das Gärtnern.

Anfang der 90er Jahre habe ich als Sportlehrerin der Lebenshilfe Celle mit meinen Sportlerinnen und Sportlern an einem TT Wettbewerb von Special Olympics teilgenommen. Das System von SO hat mich sofort begeistert und nicht mehr losgelassen.

2006 wurden interessierte Menschen in Niedersachsen von Special Olympics Deutschland eingeladen und angeregt, einen eigenen Landesverband Niedersachsen zu gründen.

Als Gründungsmitglied von SO Niedersachsen habe ich seitdem als Präsidentin die Geschicke des Landesverbandes bis Oktober 2016 geleitet.

In der Mitgliederversammlung von SO Niedersachsen 2016 wurde ich von den Mitgliedern zur Ehrenpräsidentin gewählt.

Danach wurde ich im Oktober 2016 das erste Mal als Familienbeauftragte vom Präsidium SOD bestätigt.

Unterstützung bekomme ich seit diesem Jahr von Claudia Raible, Familienbeauftragte Baden-Württemberg. Auf die Zusammenarbeit freue ich mich sehr.

Gemeinsam mit Kerstin Tack aus dem SOD Präsidium und Ina Kirchenwitz aus der Geschäftsstelle SOD wollen wir uns der Frage der Neuausrichtung der Familien widmen.

Dabei beschäftigen wir uns mit folgenden Fragestellungen: Wer sind wir, was wollen wir und was machen wir. Auch das Familienprogramm der Weltspiele 2023 in Berlin wird ein Thema, mit dem wir uns in den kommenden Monaten beschäftigen.

Familie bedeutet für mich ein fester Zusammenhalt, Geborgenheit und ein Zusammengehörigkeitsgefühl. In meiner Familie und in der Sportfamilie von SOD.

Claudia Raible, stellvertretende Familienbeauftragte SOD

Stellvertretende Familienbeauftragte Claudia Raible. Foto: Privat.

Claudia Raible ist selbstständige Sportpädagogin und hat sich beruflich auf die Bereiche Rehasport, Aquafitness, Gesundheitssport, Therapie sowie Selbstverteidigung fokussiert. Sie konnte schon etliche Erfahrungen in verschiedenen Ehrenämtern sammeln.

Für Special Olympics ist sie seit 2008 als Mutter und Delegationsleitung von Special Olympics Athletinnen und Athleten unterwegs. Seit 2011 war sie stellvertretende/kommissarische Familienbeauftragte von SO Baden-Württemberg, bis sie 2015 zur Familienbeauftragten des Landesverbandes ernannt wurde.

Claudia Raible ist die Mutter von Tatjana Raible und fünf weiteren erwachsenen Kindern. Tatjana ist Athletensprecherin von SO Baden-Württemberg, ihre Sportarten sind Reiten und Schneeschuhlauf. Verheiratet ist Claudia mit Herbert Isdebski, dem Datenschutzbeauftragten von SO Baden-Württemberg.

Bisherige Erlebnisse mit Special Olympics:

  • Einsätze bei verschiedenen SOBW-Landes- Sommer- und Winter-Spielen
  • Funktionen bei Nationalen Spielen in Bremen, München, Düsseldorf, Hannover, Kiel
  • International als Familie bei den SOI Sommerspielen 2011 in Athen
  •  

Sie sagt: Mein Herz schlägt für Special Olympics, weil

  • besondere Menschen, Sport und Bewegung mir wichtig sind
  • es ein herzliches und natürliches Miteinander der Athleten widerspiegelt
  • die Atmosphäre bei den Wettbewerben faszinierend ist
  • ich immer wieder beeindruckt von den Leistungen der Athleten bin
  • die wunderbare Sache SO mir und meiner Familie viel Wertvolles gibt und ich mich gerne  ehrenamtlich einbringe.
  •  

Ich freue mich auf einen interessanten Austausch mit den Angehörigen unserer Athletinnen und Athleten!


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin