Tagung des Länderrats mit Wahlen

Bei dem ebenfalls am 13.11.2020 digital tagenden SOD-Länderrat, dem die Präsidentinnen und Präsidenten der 14 Landesverbände angehören, wurden erneut - jeweils einstimmig - Frank Diesener (Sachsen-Anhalt) zum Vorsitzenden und Prof. Dr. Burkhard Schappert (Rheinland-Pfalz) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Auf der Tagesordnung stand zudem die Verabschiedung des gemeinsamen Positionspapiers, das im Sommer und Herbst erarbeitet worden war. Weiterhin ging es um die Geschäftsordnung des Länderrats, die sich aktuell in der Überarbeitung befindet. Entgegengenommen wurden die Länderberichte in neuem, sehr übersichtlichen und informativem Format.

Burckhard Schappert berichtete mit einer Präsentation von der Arbeit der AG Corona, die unter seinem Vorsitz steht. Sven Albrecht gab ein Update zur Vorbereitung der Weltspiele 2023.  

Intensiv und konstruktiv diskutierte das Gremium das Thema Sporttauglichkeit. Diskutiert wurde intensiv die Laufzeit der Sporttauglichkeitsbescheinigung. Zusammenfassend steht bei allen, die sich an der Diskussion beteiligt haben, das Wohl der Athleten und Athletinnen und die Verantwortung als Präsidien der Landesverbände für diese im Vordergrund. Grundsätzlich besteht Einigkeit über die Notwendigkeit der Gleichbehandlung der Special Olympics Athleten und Athletinnen mit allen anderen Athleten und Athletinnen. Der Länderrat unterstützt die Verfahrensweise nach zwei Stufen. Im Ergebnis bekam die Beschlussvorlage für die Mitgliederversammlung SOD die Zustimmung des Länderrats. 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin