Matinee im Schloss Bellevue und ein Wiedersehen

Anlässlich des 125. Geburtstags von Hilde Heinemann wurde Mark Solomeyer (Nationaler Athletensprecher) am 1. November zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft“ in das Schloss Bellevue eingeladen.

Moderiert wurde die Gesprächsrunde von Ninia La Grande. Neben Mark haben an der Diskussion der Schauspieler Sebastian Urbanski und Vertreter*innen der Werkstatt Mosaik teilgenommen. So sprach Mark darüber, wie wichtig es ist, dass Leichte Sprache überall Anwendung findet, denn nur so könne Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit Beeinträchtigung erfolgreich vorangetrieben werden. Hervorgehoben hat er auch die Wichtigkeit, dass sich mehr Sportvereine für Menschen mit Beeinträchtigung öffne sollten. Denn mit dem Motto „Gemeinsam stark“ können wir Inklusion in Deutschland vorantreiben.

Gespannt lauschten seinen Worten im Publikum unter anderem Frank- Walther Steinmeier, Elke Büdenbender und die Schauspielerin Juliana Götze. Auch Dennis Mellentin, Athletensprecher und mittlerweile Mitarbeitender im LOC, und Juliane Rößler (Athletensprecherin Berlin) befürworteten als Gäste im Publikum die rege Diskussion.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass die First Ladies Daniela Schadt und Elke Büdenbender auf uns zugekommen sind und sich mit uns unterhalten haben. Wir haben ja bei unseren großen Veranstaltungen viel miteinander zu tun gehabt und ich fand es toll, dass sie sich gleich daran erinnert haben und sich gefreut haben, uns wiederzusehen", berichtet Dennis Mellentin. 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin