Bremen-Marathon mit Familien

Erik Radke mit Mutter Karin Benn beim Helferstand Bremen Marathon km 30

Unterstützung aller Läuferinnen und Läufer durch einen Stand bei km 30, dort, wo gewöhnlich die Fettverbrennung anfängt und noch 12.195 km vor einem liegen… 

Die Boccia-Gruppe der Lebenshilfe Bremen - alles Mitglieder im Verein ATS Buntentor und dieser auch Neu-Mitglied bei Special Olympics - hatten am 3. Oktober 2021 zusammen mit einigen aus der Friedehorster Einrichtung  einen bewegungsintensiven Tag:

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufbau 6 Tische/ Pavillon/Bänke - Wasser in 60 Liter-Kanistern aus dem Hydranten zapfen und ISO-Drink mischen - alles in 3.000 Trink-Becher füllen - 600 Bananen halbieren und auf Tabletts legen - Beschilderungen auf die Tische kleben - nach ca. 6 Stunden alles wieder einsammeln und abbauen…bevor der Besenwagen kommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

500 Marathonis und 1400 Halb-Marathonis sind mit viel Wertschätzung von beiden Seiten an unserem Stand vorbeigelaufen. Mal professionell schnell, mal gemütlich.

Die Mutter eines Boccia-Spielers war das erste Mal dabei und wird - so sagt sie - diesen Tag in guter Erinnerung behalten.

Sabine Schmieder, Familienbeauftragte SO Bremen



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin