Forderungen der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen an die neue Bundesregierung

Die Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderungen fordern in einem Positionspapier, wichtige Themen hinsichtlich der Belange von Menschen mit Behinderungen im Koalitionsvertrag für die 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages zu verankern.

Dazu heißt es: Bei den Koalitionsverhandlungen für die Bundesregierung müssen die Belange von Menschen mit Behinderungen als Querschnittsthema in allen Politikfeldern Berücksichtigung finden. Die menschenrechtlichen Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention müssen dabei die Grundlage sein. Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen: die Pandemiebewältigung, der Klimawandel, die Digitalisierung und die voranschreitende Globalisierung. Diese Herausforderungen eröffnen gleichsam Chancen, den Leitgedanken der Inklusion in alle damit zusammenhängenden Prozesse zu implementieren. 

» Positionspapier (Dresdner Positionen)



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin