Roman Eichler

Athletensprecher SO Sachsen, Sportarten: Fußball, Handball, Bowling. Arbeit: Sächsisches Epilepsiezentrum Kleinwachau, Wohnen: allein, selbständig

In der Corona-Zeit konnte mich nicht mit Sportlern und Freunden treffen, das war für mich die größte Einschränkung. Am meisten hat mir das Training gefehlt. Ich habe viel weniger Sport gemacht.

Am Anfang habe ich mich über die viele Freizeit gefreut. Ich musste ja nicht arbeiten gehen. Aber später wurde mir langweilig.

Aber ich habe auch mehr Zeit gehabt zum Nachdenken. Ich möchte gern eine Ausbildung zum Assistenztrainer im Schwimmen machen. Auf der Arbeit wäre mir das vielleicht nicht eingefallen.

Jetzt, im September 2020 gehe ich wieder in meiner Einrichtung arbeiten. Meine Arbeit ist dieselbe wie vor Corona. Wir müssen jetzt überall Abstand halten, aber das ist kein Problem. Es sind auch wieder alle Mitarbeiter da.

Ich wohne allein. Es geht jetzt auch wieder, dass ich manchmal Besuch von meinem Betreuer bekomme. Der hilft mir zum Beispiel beim Einkaufen oder wichtigen Briefen. In der Corona-Zeit konnten wir nur manchmal telefonieren.

In meiner Einrichtung spiele ich Fußball, außerdem bin ich Trainerassistent beim Handball-Verein Rödertalbienen. Ich leite auch eine Bowlinggruppe.

In jeder Gruppe machen wir wieder Sport. Bowling können wir seit Mitte Juni spielen, Fußball seit Mitte August und Handball erst seit Anfang September. Wir müssen überall Abstand halten. Das geht aber ganz gut. Es gibt nur halt weniger Turniere als vor Corona.

Wir Athletensprecher haben uns schon vor Corona über unsere WhatsApp-Gruppe ausgetauscht. Im Juni haben wir eine Fachausschusssitzung als Videokonferenz gemacht. Insgesamt gibt es jetzt mehr Telefonate und Videokonferenzen. Manche Athleten haben zu Hause aber kein Internet. Sie können also auch in den Videokonferenzen nicht dabei sein.

Ich wünsche mir, dass wirklich alle wieder Sport treiben können. Ich habe Glück, ich darf im Verein wieder Sport machen. Manche Athleten haben aber seit März kein Training.

Was Special Olympics betrifft: Ich freue mich auf alles. Ich möchte einfach, dass es wieder Special Olympics Veranstaltungen gibt.

(Aufgeschrieben von Marie Reichert)

Roman Eichler: Training ist jetzt wieder möglich
Roman Eichler: Training ist jetzt wieder möglich


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin