05.12.2013 14:19 Uhr

Hannover Korbjäger und Hannoversche Werkstätten starten erstes Special Olympics Unified-Projekt in Hannover

Am Mittwoch den 4. Dezember 2013 trafen sie sich zur ersten Trainingseinheit: Die Spieler und Trainer Thorsten Freiheit vom Basketball-Regionalligisten Hannover Korbjäger und 10 Basketballamateure der Hannoverschen Werkstätten. Im Rahmen der Europäischen Basketballwoche von Special Olympics starten die Mannschaften Hannovers erstes Special Olympics Unified-Projekt.

Unified – also gemeinsam – zu spielen ist das Credo der Teilnehmer. Special Olympics Niedersachsen fördert als gemeinnützige Sportbewegung die sportlichen Aktivitäten von Menschen mit geistiger Behinderung. Dazu gehört die Organisation von Sportwettbewerben und Trainingsmöglichkeiten ebenso wie das Unified-Programm.
„Als wir zum ersten Mal von Special Olympics hörten, wussten wir gleich, dass wir genau so etwas gesucht hatten. Wir wollten gerne ein soziales Projekt starten und freuen uns jetzt sehr auf das erste Kennenlernen und Trainieren“, begeistert sich Aleksandar Tunjic, Vorsitzender der Hannover Korbjäger. „Zwischen uns hat gleich die Chemie gestimmt“, bestätigt Ilias Symeonidis, Basketballtrainer der Hannoverschen Werkstätten. „Mit den Korbjägern haben wir die Chance unser Spiel wesentlich zu verbessern. Sie können uns viel beibringen, aber sicher auch einiges von uns lernen. Dank ihrer Vermittlung trainieren wir bereits seit einigen Monaten in einer echten Basketballhalle. Bei uns in den Werkstätten war aufgrund der fehlenden Raumhöhe kein vernünftiges Spiel möglich.“
Zur gestrigen Trainingseinheit hat Special Olympics Niedersachsen im Rahmen seiner Europäischen Basketballwoche in die Sporthalle des Niedersächsischen LandesSportBundes eingeladen. Auf dem Trainingsprogramm stand neben Dribbel-, Konditions- und Wurfübungen natürlich auch ein gemeinsames Abschlussspiel.
Das gemeinsame Training bildete den Auftakt einer Partnerschaft, regelmäßige Termine werden folgen und irgendwann natürlich auch ein Special Olympics Unified-Basketball-Turnier. „Dazu müssen sich natürlich noch weitere Profi- und Amateur-Mannschaften mit und ohne Behinderung zusammen tun. Wir hoffen, dass die Hannoverschen Werkstätten und die Korbjäger ein Vorbild für andere Einrichtungen und Vereine in Niedersachsen sein werden,“ wünscht sich Richard Kolbe, Geschäftsführer von Special Olympics Niedersachsen.
Abgeschlossen wird die Europäische Basketballwoche mit einem Besuch der Teilnehmer beim Spiel zwischen den Korbjägern und dem DBV Charlottenburg/TuS Lichterfelde am Samstag, den 07.12.2013 (Spielbeginn 18:30 Uhr, IGS Linden).


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin