14.12.2018 12:30 Uhr

Unsere Teilnehmer für Abu Dhabi

Laura Hardy ist die zweite Sportlerin, die Niedersachsen in Abu Dhabi vertreten wird. Christophe Schuler haben wir bereits vorgestellt. Hier werden Sie auch noch Philippa Bartels und Stefanie Koller kennen lernen.

Laura ist 30 Jahre alt und wohnt in Bennigsen, das ist in der Region Hannover. Sie ist beruflich bei den Hannoverschen Werkstätten in der Wäscherei tätig und einmal wöchentlich arbeitet Laura in der Redaktion der „Bips“ mit. Das ist die Werkstattzeitung der Hannoverschen Werkstätten.

Seit 2008 nimmt Laura regelmäßig an Special Olympics Wettbewerben teil und konnte somit viel Wettbewerbserfahrungen bei Landes- und Nationalen Spielen sammeln.

Sie hat an den Nationalen Spielen in Bremen, München, Düsseldorf, Hannover und Kiel teilgenommen.

In Hannover war Laura 2016 mit Herbert Krüger und Per Mertesacker „das Gesicht der Spiele“. Laura hat dadurch sehr viele schöne Erlebnisse gehabt und viele nette Menschen kennengelernt.

In Kiel hat sich Laura mit einer Goldmedaille im 100 m Brustschwimmen für die Weltspiele in Abu Dhabi qualifiziert.

Laura hat 2x in der Woche Schwimmtraining. Sie trainiert seit 12 Jahren mit der Schwimmgruppe der Hannoverschen Werkstätten und seit 3 Jahren 1x wöchentlich mit dem WSV Bennigsen. Das ist unser örtlicher Schwimmverein. Zusätzlich macht Laura Trockentraining. (Gymnastik und Ergometer)

Nach der Qualifizierung in Kiel hat Laura im Juni eine Einladung nach Rüdesheim (Aulhausen) zum Sichtungsseminar bekommen. Sie ist dort mit ihrer Trainerin Ute Köpcke hingefahren. Das war sehr aufregend.

Am 17. Juli war es soweit. Laura hat die Nachricht von der Nominierung der Weltsommerspiele bekommen und wurde in der Werkstatt ausgerufen Das war eine Riesenfreude, Laura konnte es kaum fassen und hat uns sofort angerufen. Ein großer Traum geht in Erfüllung. Alle Athleten aus ihrer Schwimmgruppe und die Kollegen haben sich mit Laura gefreut. Auch in ihrem Schwimmverein, dem WSV Bennigsen war die Freude groß.

Die Nominierung ist etwas ganz Besonderes für Laura. Sie sagt: „Es war immer mein größter Wunsch, einmal an den Weltspielen teilzunehmen. So etwas erlebt man ja nur einmal. Ich bin so glücklich.“

Im November war Laura ein Wochenende zum Vorbereitungsseminar in Osterburg. So konnten sich alle Schwimmer und Freiwasserschwimmer, die an den Weltspielen teilnehmen, kennenlernen und zusammen trainieren. Laura wird in Dubai in 100 m Freistil und 100 m Brustschwimmen starten. Das Schwimmteam hat sich sehr gut verstanden. Für die Athleten gab es noch einige gute Tipps, wie sie ihr Training verbessern können.  Es war ein schönes Wochenende mit vielen neuen Eindrücken, netten Athleten und tollen Trainern.

Die Hitze ist im März ja noch nicht ganz so groß. Laura liebt den Sommer und die Schwimmer sind die meiste Zeit in der Schwimmhalle. Sonst hilft nur, viel Trinken und ein guter Sonnenschutz.

Laura freut sich natürlich am meisten darauf, dass sie an diesen ganz besonderen Spielen teilnehmen kann und das sie Athleten aus der ganzen Welt treffen wird. Sie freut sich natürlich auch auf das Host Town Programm, wo sie Land und Leute kennenlernen wird. Da die Schwimmer und die Leichtathleten in Dubai starten und die anderen Sportarten in Abu Dhabi sind, werden die Athleten auch viele Sportstätten kennenlernen.

Lauras Ziele sind: Sie möchte erfolgreich sein und Medaillen gewinnen. Dafür trainiert sie regelmäßig und will auf jeden Fall ihr Bestes geben.

Special Olympics ist für Laura sehr wichtig. Ohne Special Olympics hätte Laura nicht die Möglichkeit an so großartigen Wettbewerben teilzunehmen. Sie kann sich im Wettbewerb mit anderen Athleten messen. Sie hat die Möglichkeit an Fortbildungen teilzunehmen, z.B. Fortbildung Schwimmsport oder Fortbildung Öffentlichkeits-Arbeit. Alles waren für Laura schöne Erfahrungen die ihr viel Spaß gemacht haben und viel Selbstbewusstsein gebracht haben. Das alles ist nur durch Special Olympics möglich geworden.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin