02.03.2020 17:55 Uhr

Große Erwartungen für die Special Olympics Berchtesgaden 2020

Niedersachsens Athleten trainieren heute für die Wettbewerbe der Nationalen Winterspiele Berchtesgaden 2020. Ab morgen starten die Klassifizierungen.

 

Philippa Bartels, Mia Schwarz und Jörg Trute starten im Ski Alpin für Niedersachsen.

Philippa Bartels, Mia Schwarz und Jörg Trute (v.l.n.r.) starten im Ski Alpin für Niedersachsen.

Mit einer großen und emotionalen Feier am Königssee werden die Nationalen Winterspiele der Special Olympics in Berchtesgaden 2020 heute Abend offiziell eröffnet. Zuvor nutzten die insgesamt 27 angereisten Sportler aus Niedersachsen den ersten Tag fürs freie Training und zur Vorbereitung auf die Klassifizierungen, die ab Dienstag, 03.03.2020, starten. Die Vorfreude auf die Wettbewerbe ist bei allen Beteiligten groß.

„Ich habe viel trainiert. Jetzt möchte ich auch eine Medaille gewinnen“, sagt Jörg Trute, Athletensprecher von Special Olympics Niedersachsen und Ski Alpin-Fahrer. Im kleinen Skigebiet Götschen im Berchtesgadener Land kommt es beim Slalom und Riesenslalom vor allem auf Schnelligkeit und vorausschauendes Fahren an. Kein Problem für den 34-jährigen Athleten, der begeisterter Wintersportler ist. Das Besondere an den Special Olympics Winterspielen, die alle vier Jahre stattfinden? „Hier kann ich Ski fahren und Freunde treffen“, schwärmt Trute.

Auch Mia Schwarz (12), Schülerin der Schule an Boerns Soll in Buchholz, hat sich gut auf die Ski Alpin-Rennen im Slalom und Riesenslalom vorbereitet. Unter anderem trainierte sie im Tiroler Skigebiet Kühtai. Und zuletzt – mangels Schnee in der Nordheide – im Snow Dome in Bispingen. Als dritte Abfahrtsläuferin aus Niedersachsen tritt Philippa Bartels bei den Wettbewerben im alpinen Skirennen an. Die junge Sportlerin, die mit ihrer Familie angereist ist, freut sich, dabei zu sein und setzt große Hoffnungen in die Klassifizierungen.

In der Disziplin Schneeschuhlauf treten elf Schüler der Förderschulen Schule an Boerns Soll (Buchholz) und Schule am Knieberg (Lüneburg) an. Sie nutzten den Vormittag, um unter realen Bedingungen auf der Höhenloipe von Berchtesgaden zu trainieren. Vor allem aber hatten sie viel Spaß, denn so ein Ausflug in die Alpen ist etwas ganz Besonderes. Auch die Skilangläufer, die mit 13 Sportlern die größte Delegation aus Niedersachsen stellt, können sich ab Dienstag für die Wettbewerbe klassifizieren. Von Mittwoch, 03.03.2020, bis Freitag, 06.03.2020, werden Wettbewerbe und Finalläufe in insgesamt acht Sportarten ausgetragen. Für die Athleten aus Niedersachsen heißt es dann: „Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben!“

Die Schneeschuhläufer aus Lüneburg freuen sich auf die Wettbewerbe.

Training auf der Langlauf-Loipe für die Wettbewerbe.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin