10.08.2020 09:51 Uhr

Lammetal GmbH nimmt Sportbetrieb schrittweise wieder auf

Mit einem guten Hygiene-Konzept ist in der Lammetal GmbH in Lamspringe der Sportbetrieb wieder gestartet - sehr zur Freude der Ahtlet*innen

Die Lammetal GmbH hat mit ihrem Hygiene-Konzept ein attraktives Trainingsangebot für die Sportler*innen geschaffen.

„Wir starten heute wieder mit dem Training. Wir haben Pläne erarbeitet, dass alle Hygienemaßnahmen eingehalten werden“, erklärt Petra Günther, Übungsleiterin Sport, die Vorsichtsmaßnahmen. „Um ein abwechslungsreiches Training trotz Kontaktbeschränkung zu ermöglichen, haben wir viele kontaktfreie Übungen zusammengestellt. Das Berühren von Trainingsutensilien ist auf die Trainerinnen beschränkt worden“, merkt Günther an.

Auch die Beschäftigten der Lammetal GmbH starten wieder mit dem Sport-Programm, die Sportstunden finden allerdings nicht gruppenübergreifend statt. Die Übungsleiterinnen holen die Mitarbeiter*innen zum Sport ab und bringen sie anschließend wieder in die Arbeitsgruppen zurück. Vermieden werden sollen unnötige Wege und Kontakte. Die sportliche Betätigung findet, wenn möglich im Freien statt, Sportgeräte werden nach der Benutzung desinfiziert, Abstandsregeln müssen eingehalten werden und auf Kontaktsportarten wird vorerst verzichtet. Des Weiteren muss der Mindestabstand in den Umkleidekabinen eingehalten werden, das Duschen findet in Einzelkabinen statt und die Pausenzeiten sind so gestaltet, dass es keine Berührungspunkte zu den nachfolgenden Gruppen gibt.

„Wir freuen uns einfach, dass wir mal wieder zusammen trainieren dürfen und uns gemeinsam bewegen.“, sagt Fußballer Maurice Bräuer.

Auch Vera Neugebauer, Präsidentin von Special Olympics Deutschland in Niedersachsen e.V.., freut sich für die Ahtlet*innen, die so lange auf die Ausübrung ihres Sports verzichten mussten.

"Sportliche Betätigung ist sehr wichtig für die Gesundheitsförderung. Neben Stressabbau und Stärkung des Immunsystems hat das Erleben von Selbstwirksamkeit im Sport auch psychologische Vorteile“, führt Neugebauer weiter aus.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin