10.04.2019 16:14 Uhr

"Gemeinsam. Besonders. Sportlich." in #Hamm2019

Am Dienstag, 9. April 2019, fand im Rathaus der Stadt Hamm ein Pressegespräch anlässlich unserer dritten Landesspiele statt. Vom 19.-23. Juni 2019 geht es in „Hamm2019“ „Gemeinsam. Besonders. Sportlich.“ zu, denn unsere Landesspiele werden parallel mit dem NRW-Landesturnfest als größte inklusive Sportveranstaltung Deutschlands im Jahr 2019 ausgetragen. Über 1.000 Athletinnen und Athleten von uns werden in 13 Sportarten in Hamm an den Start gehen, insgesamt werden über 9.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

v.l.n.r. Gerhard Stiens (Voritzender Special Olympics NRW, Markus Kreuz (Geschäftsführer Sport und Freizeit gGmbH), Thomas Hunsteger-Petermann (Oberbürgermeister der Stadt Hamm), Dennis Kocker (Präsident Stadtsportbund Hamm), Manfred Hagedorn (Präsident Westfälischer Turnerbund) und Wilfried Braunsdorf (Präsident Rheinischer Turnerbund)

„Das ist eine tolle Gelegenheit für Hamm, sich als Gastgeber zu präsentieren. Wir freuen uns auf diese Veranstaltung“, unterstrich Hamms Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann den Wert der Veranstaltung. Markus Kreuz, Geschäftsführer Sport und Freizeit gGmbH, betonte die Verbundenheit von Stadt und Sport: „Der Sport ist in dieser Stadt sehr traditionell und sehr stark verwurzelt. 19 Sporthallen und 12 Schulen werden wir für dieses Sportfest zur Verfügung stellen. Wir haben in diesem Jahr noch einmal zusätzlich einen sechsstelligen Betrag in die Ausstattung der Sportanlagen investiert. Ich glaube, dass wir insgesamt gut aufgestellt sind.“

Über 1.000 Athletinnen und Athleten werden in 13 Sportarten an den Start gehen: Badminton (Friedensschule), Basketball (Beisenkamp Gymnasium), Boccia (Friedensschule), Bowling (Maxi Strike), Fußball (24-nexx-Arena), Golf (Golfclub Stahlberg), Judo (Friedensschule), Leichtathletik (Jahnstadion), Reiten/Voltigieren (RV Rhynern), Roller Skating (Eishalle), Schwimmen (Maximare), Tennis (TuS 1859 Hamm) und Tischtennis (Friedensschule)."In 11 von 13 Sportarten finden inklusive Unified-Wettbewerbe statt, bei denen Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam Sport machen", betont Gerhard Stiens, Vorsitzender von Special Olympics NRW. Hinzu kommen das Gesundheitsprogramm sowie das Wettbewerbsfreie Angebot. Auch die Athletendisco sowie ein inklusiver Gottesdienst werden einige Programmpunkte des bunten Rahmenprogramms sein. Das Landesturnfest rechnet mit 6.000 Sportlerinnen und Sportlern, sodass insgesamt über 9.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Hamm erwartet werden.

„Es geht nicht nur um Punkte und Siege, sondern um großartige gemeinsame Tage“, lädt Hunsteger-Petermann zum Besuch ein. Zum Beispiel die „Erlebnismeile“, auf der der Westfälische Turnerbund (WTB), die Special Olympics und Hammer Vereine zum Mitmachen, Ausprobieren und Entspannen einladen. Hier gibt es unterschiedlichste Sportangebote für die ganze Familie, vor allem für die Kinder. Der große Erlebnisbereich geht vom Santa-Monica-Platz über den Ostring bis zum Otto-Krafft-Platz. Beim „Tag der Begegnung“ stellen 25 Behindertenvereine und Einrichtungen aus Hamm am Donnerstag und Freitag ihr vielfältiges Engagement auf dem Santa-Monica-Platz vor.

Die offizielle Eröffnung von Hamm2019 findet am Mittwochabend auf dem Marktplatz mit einem festlichen Fahneneinzug und dem Entzünden der Olympischen Flamme statt. Den musikalischen Auftakt gestalten Schlagerstar Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe. Von Donnerstag bis Samstag gibt es auf der großen Bühne an der Pauluskirche den ganzen Tag über ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Live-Auftritten von Hammer Vereinen, Sportlern und viel Musik für alle Altersgruppen. Abends sorgen Schlager-Star Ross Antony, die Hammer Cover Band „Querbeat“ und „New City Beat“ als Party-Band aus Hamms Partnerstadt Bradford für beste Unterhaltung auf der Bühne. Samstag ist dann die große Abschlussfeier von Hamm2019, die nahtlos in den „Hammer Summer“ übergeht – einen Konzertabend umsonst und draußen mit nationalen und internationalen Stars.

Die Landesspiele werden auch in diesem Jahr wieder stark durch unseren Hauptsponsor innogy SE unterstützt: "Wir freuen uns, erneut Teil dieses Sportergeinisses zu sein und das Team von Special Olympics unterstützen zu können. Für innogy ist die Weiterentwicklung einer inklusiven und toleranten Gesellschaft wichtig, und neben sozialen Projekten fördern wir auch auf vielfältige Weise den Sport. Schön, dass wir bei den Landesspielen von Special Olympics beides verbinden können", sagt Bernd Böddeling, Bereichsvorstand Kommunen/Beteiligungen von innogy.

Hier finden Sie die Presseberichte:

Stadt Hamm:

„Freuen uns auf tolle gemeinsame Tage“

Westfälischer Anzeiger:

Exotische Sportarten und olympisches Flair: 6000 Sportler kommen im Sommer nach Hamm

Radio Lippe Welle Hamm

Großer Sport in Hamm

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin