25.02.2022 10:42 Uhr

„Mit flotten Kufen übers Eis!“ - Short Track-Wettbewerb in Essen

Am Donnerstag, 24. Februar 2022, fand in der Eissporthalle Essen-West unser Short Track Wettbewerb für Menschen mit geistiger Behinderung statt. Präsentiert wurde die Veranstaltung, die für unsere Sportlerinnen und Sportler als Anerkennungswettbewerb für die Nationalen Winterspiele 2024 dient, von unserem Hauptsponsor westenergie.

Unser Short Track-Wettbewerb in Essen präsentiert von Westenergie war ein voller Erfolg! - Foto: Sarah Rauch

Gruppenfoto - Foto: Sarah Rauch

Die 16 Athletinnen und Athleten, ihre Betreuerinnen und Betreuer und auch das Team von Special Olympics NRW, alle sehnten sich nach dem Wettbewerb auf dem Eis. Wir trafen uns morgens in der Eissporthalle Essen-West und bauten zunächst gemeinsam die Technik und weiteres Equipment auf. Dann ging es endlich auf das Eis – vor den Rennen stand aber nach langer Zeit unsere feierliche Special Olympics-Eröffnungszeremonie auf dem Programm. Das Aufsagen der Eide sowie das Hissen der SONRW-Fahne durften dabei natürlich nicht fehlen. „Ich will gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben!“, gesprochen von Heba Rami (Schule am Steeler Tor) schallte es durch das weite Rund der Eishalle und Beifall aller Anwesenden. Den Eid der Trainer*innen sprach Dinah Machmüller von der Franz-Sales-Schule, den Eid der Offiziellen sprach Thomas Schmalstieg, Lehrer der Schule am Steeler Tor.

Anschließend begannen die Rennen mit den Klassifizierungsläufen. Gestartet wurde über 55 Meter, 111 Meter, 333 Meter, 500 Meter. Jede Athletin und jeder Athlet lief sehnsüchtig und mit voller Motivation und Konzentration über das Eis, sowohl in den Qualifizierungsläufen als auch auf den entscheidenden Finalrunden im Anschluss. Das unterstich Lisa-Maire Staude vom Franz-Sales-Haus Essen mit ihren Worten „Ganz schnell zu fahren, das hat mir viel Spaß gemacht!“ Die Schüler*innen der Schule am Steeler Tor, der Helen-Keller-Schule Ratingen und von der Franz-Sales-Schule Essen fuhren fair um die Medaillen und unterstützten sich gegenseitig. Immer wieder tobte lauter Beifall durch die Eishalle. Alle hatten Spaß, nach so langer Zeit einen Wettbewerb zu bestreiten und sich miteinander zu messen. Den krönenden Abschluss bildete der Staffellauf. Beide Mixed-Staffeln aus je vier Schüler*innen der Schule am Steeler Tor und der Franz-Sales-Schule liefen volle 20 Runden. Zwar wurde die Staffel nur als Testlauf durchgeführt, doch gaben die sehr guten Ergebnisse eine Aussicht auf tolle Läufe bei allen kommenden Wettbewerben.

Sehr gefreut haben wir uns zudem über den Besuch von Ralf Bockstedte als Vertreter der Essener Sportpolitik, Thorsten Flügel, Geschäftsführer des Essener Sportbundes ESPO sowie Michael Kurtz, Betriebsleiter der Sport- und Bäderbetriebe Essen SBE mit seinen Mitarbeitern Harald Trotzki und Linda Bresonik. Die abschließende Siegerehrung führten unsere Gäste mit Hingabe und Freude durch, alle Aktiven freuten sich über ihre Platzierungen und Medaillen.

Die Ergebnisliste ist in Kürze an dieser Stelle abrufbar.

Eine Fotogalerie findet ihr hier auf unserer Facebook-Seite.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin