08.09.2022 17:10 Uhr

Basketball bei den Landesspielen in #Bonn2022

Klar strukturiert sind die drei Tage der Special Olympics NRW Landesspiele Bonn 2022 für die Basketball-Teams: Mittwoch wird trainiert, Donnerstag folgen die Qualifizierungswettbewerbe und am Freitag dann finden die eigentlichen Wettbewerbe statt.

Stefan Hübner, Landeskoordinator für Basketball, freut sich auf die Zeit in der Bundesstadt: „Im Vorfeld ist das ja schon immer eine Menge Arbeit. Aber wenn man dann beim Turnier ist und sieht, dass die Leute Spaß haben, dass sie gerne kommen, wenn man die Reaktionen sieht, dann ist das sehr schön und zeigt auch wieder, dass es die Mühen wert ist“. Insgesamt acht Teams mit vierzig Sportlern sind dieses Mal vor Ort. Basketball blickt dabei auf eine lange Special-Olympics-Tradition zurück: „Ich selbst war das erste Mal 2014 bei den Nationalen Spielen in Düsseldorf dabei“, schildert Stefan Hübner. „Da gab es Basketball-Werbewerbe schon einige Jahre“.

Die Basketball-Athleten treten in gemischten Teams aus Frauen und Männern an, so der Coach. „Heute, am ersten Tag, haben wir ein paar Standardsituationen geübt – werfen, passen, dribbeln. Das hat viel Spaß gemacht und ich habe viele lachende Gesichter gesehen“. Gelten bei den Special Olympics eigentlich dieselben Basketballregeln wie sonst auch? „Grundsätzlich ja“, sagt Stefan Hübner. „Die Angriffszeit ist die gleiche, die Spielzeit auch, und Fouls werden ganz normal gepfiffen. Es wird aber natürlich auch ein bisschen nach der Leistung geguckt, und vielleicht wird nicht jeder Schrittfehler gepfiffen. Aber der Grundgedanke ist, dass die ganz normalen Regeln gelten“.

Katrin Dünwald von der „Schule am Ring“ in Wesel unterstützt Coach Jörg Prumbs bei den Landesspielen: „Wir durften zweieinhalb Jahre nicht trainieren, und jetzt vor dem Turnier konnten wir auch nur fünf Einheiten absolvieren. Man merkt den Rückstand schon. Aber jetzt freuen sich alle und sind begeistert dabei“. Mit Blick auf die eigenen Erwartungen sagt Katrin Dünwald, sie rechne „gar nicht damit, dass wir gewinnen, aber wir wollen ein gutes Spiel zeigen“. Durch die nun wieder regelmäßig stattfindende Basketball-AG an der Schule werde man die eigene Leistung weiter verbessern. In jedem Fall ist die Lehrerin erkennbar stolz auf ihre Schützlinge: „Unsere Leonie zum Beispiel ist richtig gut“, lobt sie die derzeit einzige Frau im Team.

Bericht: Gerog Alfes - SONRW Presseteam

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin