Aktuelles


1 Jahr bis #Bonn2021 – „Landesspiele werden neue Maßstäbe setzen“

Heute in genau einem Jahr, am 23. Juni 2021, werden die vierten Landesspiele von Special Olympics NRW in der Bundesstadt Bonn eröffnet. Nach „Hamm2019“ im vergangenen Jahr zieht es SONRW vom 23.-26. Juni 2021 wieder in das Rheinland. Die ehemalige Hauptstadt ist dabei eine ganz besondere Gastgeberstadt für ganz besondere Spiele: Die Landesspiele 2021 werden für viele Athleten*innen der erste Meilenstein auf ihrem Weg zu den Weltspielen 2023 in Berlin.

Während der vier Tage werden sich voraussichtlich rund 1.500 Sportler*innen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in 13 Sportarten miteinander messen und Freude und Vielfalt in die Bundesstadt Bonn bringen. Hinzu kommen 500 Trainer*innen, 600 freiwillige Helfer*innen und eine Vielzahl an Familienangehörigen und Zuschauer*innen.

Wir haben mit Marc Becker, Projektleiter der Landesspiele, über die Planungen der Landesspiele gesprochen:

Marc, Bonn ist auch für SONRW eine ganz neue Größenordnung. Du warst schon ein paar Mal vor Ort. Wie ist dein erster Eindruck von der Bundesstadt?

Marc Becker: „Bonn ist eine super vielseitige und schöne Stadt, in der man sich einfach wohlfühlen muss. Bei gutem Wetter könnte ich stundenlang an der Rheinpromenade sitzen und auf das Wasser schauen. Aber auch die Innenstadt, die diversen Museen, das alte Regierungsviertel – die Stadt hat Einiges zu bieten. Außerdem sind die Menschen total freundlich und aufgeschlossen. Das erleichtert uns auch die Vorbereitungen auf die Landesspiele.“

Wie laufen die Planungen?

Wir sind – trotz Corona – absolut im Soll. Fast alle der Landesspiel-Sportstätten stehen bereits fest. Mit dem Sport- und Bäderamt sowie dem Stadtsportbund treffen wir uns regelmäßig (derzeit per Videokonferenz), um die Landesspiele bestmöglich vorzubereiten. Aktuell versuchen wir möglichst viele Vereine, Unternehmen und Einrichtungen anzusprechen und in die Landesspiele mit einzubeziehen. Ab Juli werden wir dann auch wieder kleinere Aktionen in Bonn durchführen, um die Aufmerksamkeit in der Bonner Bevölkerung langsam aber sicher auf die Landesspiele zu lenken.

Es ist schön zu sehen, wie aufgeschlossen viele Personen gegenüber Special Olympics und deren Athlet*innen sind. Wir spüren schon jetzt eine große Vorfreude auf die Landesspiele.“

Welche Meilensteine wird es in den nächsten 12 Monaten geben? Steht schon fest, ab wann man sich für die Spiele anmelden kann?

„Interessierte Teilnehmer*innen können sich auf Ende Oktober freuen. Dann wird die offizielle Ausschreibung der Landesspiele veröffentlicht und die Online-Anmeldung freigeschaltet. Bis Ende Februar 2021 hat man dann für die Anmeldung Zeit. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich die Zeit mit der Teilnahme an unseren diversen Wettbewerben und Aktionen in diesem Sommer und Herbst vertreiben.“

Auf welche Highlights dürfen sich unsere Athletinnen und Athleten freuen?

„Im Mittelpunkt der Landesspiele stehen natürlich die sportlichen Wettbewerbe. Ich denke, die Auswahl der Sportstätten ist schon ein absolutes Highlight. Aber natürlich stehen die Landesspiele auch für ein buntes Rahmenprogramm – und da werden die Landesspiele in Bonn sicherlich neue Maßstäbe setzen. Auch der Einbezug der Bevölkerung soll möglichst gut organisiert sein. Dadurch erhoffen wir uns noch mehr Zuschauer*innen an den Sportstätten, die unsere Athletinnen und Athleten mit aller Kraft anfeuern sollen.“

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin