TC Grün-Weiss Neuss

Stellt ihr euch einmal vor?

"Wir sind der TC Grün-Weiss Neuss 1863, ein Tennisclub aus Neuss. Der Stadt, in der 2017 die zweiten Landesspiele von Special Olympics NRW stattfanden.

Unser Projekt ist 'Integration von Menschen mit geistiger Behinderung in einem Tennisclub'. Im Jahr 2005 wurden wir als Gruppe (20 Sportlerinnen und Sportler) in den Verein als Mitglieder aufgenommen. Die Gruppe gab sich selbst den Namen 'Die Handicaps'.

Die Handicaps werden von Eltern-,Angehörigen und Inklusionsbeauftragten in den verschiedenen Bereichen wie Organisation und Planung u.v.m. sehr unterstützt.

Wir sind Mitglied bei Special Olympics und im BRSNW. Im Jahr 2009 hat unsere Gruppe die Auszeichnung 'Fairplay-Team des Jahres' des Tennisverbandes Niederrhein erhalten."

Warum seid ihr bei Special Olympics mit dabei?

"Aus Vereinssicht sind Inklusionsveranstaltungen wegen des hohen Erlebniswertes und der ansteckenden Lebensfreude beim gemeinsamen Sporttreiben oder auch Wettbewerbssport so besonders und bereichernd. Ganz besonders wichtig ist das Unified-Format und die damit schrittweise immer selbstverständlicher werdende Inklusion im Bereich Sport. Sport ist der Schlüssel und hat eine Vorbildfunktion für alle anderen gesellschaftlichen Lebensbereiche."

Bei welchen Events habt ihr schon teilgenommen?

"Wir haben an folgenden Special Olympics-Veranstaltungen teilgenommen:

2006 Berlin; 2007 Shanghai und Vernon (Frankreich); 2008 Karlsruhe;2010 Bremen; 2011 Athen;2012 München; Landesspiele Passau; 2014 Düsseldorf; 2015 Speyer, 2016 Hannover, 2017 Bodensee Games und die Landesspiele in Neuss; 2018 Santo Domingo und Kiel; 2019 Abu Dhabi und Hamm.

Darüber hinaus waren wir auch bei anderen Events mit dabei: 2006 Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Innovative Sportkonzepte“ im Rhein Kreis Neuss.; 2008 Deutsche Meisterschaften in Essen; 2013 -1. Integrativturnier( Unifiedturnier) des Tennisclub Grün-Weiss Neuss; 2014- 2. Integrativturnier des Tennisclub Grün-Weiss-Neuss.

Seit 2015 veranstalten wir jährlich unser Integratives Tennis-Turnier."

Was ist das Besondere an Special Olympics-Veranstaltungen?

"In Erinnerung bleiben die National Games, die Begegnungen mit den Athleten*innen, die Begegnungen mit der Bevölkerung, der Besuch von prominenten Sportlern und nicht zu vergessen, die Eröffnungsfeiern.

Bei all den Veranstaltungen haben unsere Athletinnen und Athleten bereits u.a. mit Paul Breitner, Rosi Mittermayer, Christian Neureuter, Anke Huber, Prinzessin Nora von Lichtenstein, Staatspräsidenten und berühmten Sänger*innen Kontakt gehabt."

Gibt es besondere Special Olympics-Geschichten von Euch?

"Besonders die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen und die Weltspiele bleiben für die Teilnehmenden unvergessliche Erlebnisse, aber natürlich auch die Landesspiele 2017 in unserer Stadt Neuss.

Eine von vielen besonderen Geschichten gab es auch bei den Nationalen Spielen 2016 in Hannover. Dort fehlten und Trainer und Helfer und mit Unterstützung von Special Olympics, die bei der Stadt Hannover anfragten, meldeten sich zwei Polizisten und eine Frau aus der städtischen Verwaltung. Sie haben uns nicht nur in Hannover unterstützt. Die Gemeinschaft, die Fröhlichkeit unserer Gruppe hat ihnen so gut gefallen, dass sie bis heute bei jedem Event als Helfer, Unified,-Partner, Coach, Headcoach dabei sind. Sie gehören mit zu unserer 'Handicap Familie' ."

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin