09.11.2018 07:53 Uhr

„Tage wie diese“ mit der Landespolitik

Special Olympics Rheinland-Pfalz war Gastgeber des Parlamentarischen Abends am 30. Oktober 2018 in Mainz.

Abschlussbild eines besonderen Abends in Mainz. (Foto: SO RLP)

Landtagspräsident Hendrik Hering (links) und SO RLP-Präsident Prof. Dr. Bukrhard Schappert (rechts) wurden aktiv in die Darbietung des Tenzensemlbles "BewegGrund Trier" eingebunden. (Foto:SO RLP)

Unter dem Motto „Mehr als Sport“ informierte SO RLP neben dem Sport über das Gesundheitsprogramm, das Familiennetzwerk sowie die Programme zur Selbstvertretung inkl. Weiterbildungsangeboten für Menschen mit Behinderung. 

Menschen mit Behinderung gestalten bewegendes Programm

Mit dem Song „Tage wie diese“ stimmte der inklusive Chor aus Kusel die Gäste ein und erntete gleich tosenden Applaus. Die Moderatoren Wolf Dieter Poschmann (ehemaliger ZDF Sportmoderator) und Mark Solomeyer (Athletensprecher Special Olympics Deutschland) legten nach: Locker und spritzig moderierten sie den Abend.

Die anwesenden Gäste, u.a. Landtagspräsident Hendrik Hering, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie) sowie die Fraktionsvorsitzenden Alexander Schweitzer (SPD) und Christian Baldauf (CDU) waren begeistert von der lockeren und familiären Atmosphäre: „Ich habe mich gefreut, wie selbstverständlich alle Gäste mit und ohne Behinderung sofort eingebunden wurden“, sagte Hering, der direkt im Foyer zum Boccia- und Golf-Angebot geführt wurde. Athleten der Lebenshilfe Worms und der Westeifel-Werke Gerolstein stellten ihre Sportarten vor und wurden gemeinsam mit den Gästen sportlich aktiv. Auch Bätzing-Lichtenthäler bestätigte: „Jeder, der ins Foyer kam, hat sofort die Begeisterung und den Teamgeist gespürt.“

Die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung wurde an diesem Abend von den Mitwirkenden eindrucksvoll dargestellt: Co-Moderator Mark Solomeyer, der rheinland-pfälzische Athletensprecher Florin Abel und das mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnete inklusive Medien-Team des Verbandes zeigten an diesem Abend, welche wichtigen Aufgaben Menschen mit Behinderung bei Special Olympics übernehmen. Ein besonderes Highlight stellte die Darbietung des inklusiven Tanz-Ensembles „BewegGrund Trier“ dar. Auch diesem gelang es, alle Gäste aktiv in Ihre Darbietung einzubinden. „Das war ein bewegender Moment“, diesen Satz hörte man von vielen Gästen nach der Veranstaltung.

Karl-Heinz Thommes Preis verliehen

Im Rahmen des Parlamentarischen Abends wurde erstmals der Karl-Heinz-Thommes-Preis verliehen. Dieser wird künftig einmal jährlich an Menschen vergeben, die sich - wie der Namensgeber und Ehrenpräsident des Verbandes - in besonderer Weise um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung verdient machten. In diesem Jahr wurde der Preis an zwei Preisträger verliehen: Gerd Wanken (Bitburg) und Karl-Hermann Seyl (Bruchmühlbach-Miesau). Wanken war 39 Jahre Leiter des Hauses der Jugend Bitburg und prägte die Integrationsarbeit in der Eifelstadt maßgeblich. Seyl war mehr als 40 Jahre im Ökumenischen Gemeinschaftswerk Pfalz in Landstuhl tätig. In seiner 22-jährigen Amtszeit als Geschäftsführer konnte er das Gemeinschaftswerk als erste Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung und deren Familien in der Pfalz etablieren.

Politik und Verband sahen sich im Rahmen des stimmungsvollen Abends als Partner mit einem gemeinsamen Ziel: Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit geistiger Behinderung. „Wir sind gerne der Partner an Ihrer Seite. Schaffen Sie die Rahmenbedingungen, wir füllen sie aus. So erreichen wir gemeinsam unser Ziel“, so Prof. Dr. Burkhard Schappert, Präsident bei SO RLP.

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin