20.02.2019 13:27 Uhr

Jetzt bewerben: Sport-Inklusionslotsen gesucht

Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Inklusion, zu der auch Special Olympics RLP gehört, sucht der Landessportbund Rheinland-Pfalz Sport-Inklusionslotsen als Ansprechpartner für Vereine und Verbände in RLP. Jetzt bewerben!

 

 

 

Eine Bewerbung für das Projekt Sport-Inklusionslotsen ist bis zum 31.März möglich (Foto: LSB RLP).

In einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz ist die Inklusionsarbeit mit großen Herausforderungen verbunden. Die Erfahrungen vor Ort zeigen, dass es Sportvereinen oftmals an Know-How und dem notwendigen Rüstzeug fehlt, wie sich vor Ort inklusive Rahmenbedingungen und Sportangebote umsetzen lassen. An diesem Punkt setzt das Sport-Inklusionslotsen-Projekt des Landessportbundes Rheinland-Pfalz an.

Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Inklusion, zu der neben Special Olympics RLP auch der Behindertensportverband RLP und der Gehörlosensportverband RLP zählen, werden landesweit 14 Sport-Inklusionslotsen gesucht, die auf Minijob-Basis Sportvereinen, Verbänden, sowie Menschen mit Behinderungen als Ansprechpartner/innen dienen und sie vor Ort in Sportvereine vermitteln.

Parallel dazu sollen sie Netzwerke pflegen, inklusive Strukturen schaffen und Sportangebote ausbauen sowie im organisierten Sport mitwirken. Ziel ist es, mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Sport zu ermöglichen, barrierefreie Zugänge auszubauen und die rheinland-pfälzische Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Das Projekt wird durch die Projektförderung von Aktion Mensch von 2019 bis 2021 unterstützt.

DEIN JOB ...

  • Du bist Berater und Vermittler für die in deiner Region sesshaften Vereine, Angehörigen von Menschen mit Behinderungen, Übungsleiter, Trainer, Sport-Funktionäre sowie direkte Ansprechpartner für die Menschen mit Behinderungen.
  • Weitere Kernaufgabe ist es, in deinem Einsatzgebiet (Rhein-Ahr, Eifel-Trier, Koblenz, Rheinhessen, Nordpfalz, Vorderpfalz, Süd- und Südwestpfalz) inklusive Strukturen zu schaffen und Sportangebote ausbauen, Vereine beim „inklusiven Umdenkprozess“ zu begleiten. Die Zugänge zum Sportgeschehen für jedermann/frau barrierefrei machen. Als Konfliktlöser wirst du Kompromisse oder Lösungsansätze erarbeiten. In Arbeits- sowie in Sportkreisen wirst du das Thema Inklusion an die Basis bringen und Aufklärungsarbeit betreiben.
  • Du betreibst den Aufbau und die Weiterentwicklung von wichtigen Netzwerken innerhalb und außerhalb des organisierten Sportes.

WIR BIETEN ...

  • Strukturen im organisierten Sport & bereits bestehende Netzwerke
  • Unterstützung durch die Steuerungsgruppe (Landessportbund Rheinland-Pfalz, Special Olympics RLP, Behindertensportverband RLP und Gehörlosensportverband RLP)
  • Materialien rund um Inklusion im Sport
  • Freiraum für Kreativität und Ideen
  • Unterstützung und Beratung bei eigenen Projekten & Barrierefreies Arbeiten
  • Zukunftsperspektiven
  • Qualifizierung und Fortbildungen im Jahr 2019, die dich auf die Tätigkeit vorbereiten
  • Kontaktmaterialien wie Flyer, Visitenkarten usw. 

Die Anstellung verfolgt zunächst für den Zeitraum Januar 2020 bis Dezember 2021. Die Vergütung erfolgt auf Minijob-Basis. Eine Bewerbung ist  mit dem Bewerbungsformular bis zum zum 31.03.2019 möglich. 

Weitere Informationen zum Projekt und Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.inklusiver-sport-rlp.de und in der ausführlichen Stellenbeschreibung. 

Für Rückfragen steht Ihnen Inklusionsmanagerin Katharina Paper (k.pape(at)lsb-rlp.de; Tel.: 06131 / 28 14  412) gerne jederzeit zur Verfügung. 

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin