19.03.2019 08:41 Uhr

LSB sucht Referent/in für Koordinierungsstelle INKLUSION

Der Landessportbund sucht für die Geschäftsstelle in Mainz zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in für die „Koordinierungsstelle Inklusion“

Foto: SO RLP

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist mit rund 1,4 Millionen Mitgliedern in den rund 6.200 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes.

Sie suchen für ihre Geschäftsstelle in Mainz zum nächstmöglichen Zeitrau, spätestens jedoch zum 01.06.2019, einen Referent (m/w/d) für die "Koordinierungsstelle Inklusion". 

Aufgabenbereiche:

  • Koordinierung der „Inklusion im Sport“ im Landessportbund RLP (LSB), in enger Verzahnung und kontinuierlicher Abstimmung mit den Verbänden Behinderten- und Rehabilitationssport Verband (BSV), Special Olympics (SO) und Gehörlosenverband RLP (GSV)
  • Konzeptionelle Arbeit im Kontext Inklusion innerhalb der Sportorganisationen und des gesellschaftspolitischen Umfelds
  • Netzwerkarbeit mit Vereinen, Sportorganisationen (Fachverbänden, regionalen Sportbünden etc.) und weiteren gesellschaftlich relevanten Gruppen
  • Akquise von Drittmitteln
  • Veranstaltungsmanagement
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit des LSB und der Partnerverbände im Aufgabengebiet (Medien, soziale Netzwerke etc.)
  • Referententätigkeiten bei Seminaren, Workshops, Tagungen

Anforderungsprofil:

  • Gewünschte Qualifikation: Sportwissenschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Behinderten-/Rehabilitationssport und Erfahrungen im Arbeitsbereich Inklusion oder Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit/Sozialwissenschaften und vertiefte Kenntnisse des Arbeitsbereichs Sport oder vergleichbare Qualifikationen.
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Sportstrukturen
  • Eigenständige Initiative zur Gestaltung/Weiterentwicklung des Arbeitsbereiches
  • Erfahrung in der Nutzung von Office-Anwendungen, Excel, Word und Powerpoint
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zu Diensten am Abend und an Wochenenden
  • Führerschein und möglichst PKW

Die Beschäftigung erfolgt auf der Grundlage des TV-L, Entgeltgruppe 9; das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 31.05.2021 (Befristung zunächst auf zwei Jahre gem. TzBfG.) Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen wernden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbungsunterlagen online bis zum 15.04.2019 an den

Landessportbund Rheinland-Pfalz
Personalgeschäftsführung
bewerbung(at)lsb-rlp.de 

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin