25.11.2019 10:03 Uhr

Positive Bilanz der ersten rheinland-pfälzischen Inklusionswoche

33 Veranstaltungen fanden an sieben Tagen im gesamten Bundesland statt. Die Steuerungsgruppe "Inklusion im Sport" zieht ein positives Fazit.

Die Teilnehmenden des Netzwerktreffens "Inklusion im Sport" in Ingelheim (Foto: M.Heinze)

Der RSC-Rollis Trier e.V. lud zu einer Schnupperstunde im Rollstuhlbasketball ein (Foto: Privat)

Eine runde Sache war die erste Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports, die vom 11. bis 17. November mit insgesamt 33 Veranstaltungen im gesamten Bundesland präsent war. Der Aufruf unter dem Motto "Bist du IN?" lockte viele Veranstalter und Interessierte. Wer Lust hatte, konnte bei 20 verschiedenen Sportarten aktiv mitmischen und zuschauen. "Viele davon waren sehr gut besucht", resümierte Cheforganisatorin Sivia Maria Wenzel, die beim Landessportbund Rheinland-Pfalz die Koordinierungsstelle Inklusion leitet. 

Die Bandbreite reichte von Rehasport, Rollstuhlbasketball, Rollstuhlrugby und Sitzvolleyball über Walking, Aikido, Judo, Leichtathletik, Boccia und Regenerationstraining bis hin zu Abenteuer- und Erlebnissport, Basketball, Laufen, Turnen, Hockey, Tischtennis und Tandemfahren. Und auch Fußball und Reiten waren im Angebot. Insgesamt haben sich viele unterschiedliche Vereine mit großem Engagement an der Inklusionswoche beteiligt. Und auch das Sportinstitut der Johannes Gutenberg Universität Mainz hat sich dem Thema geöffnet, indem sie eine ganze Woche unter das Thema "Woche des inklusiven Sports" gestellt haben.

Das diesjährige "Netzwerktreffen Inklusion im Sport" fand passenderweise ebenfalls während der Inklusionswoche statt. Rund 30 Protagonisten verschiedener Sportfachverbände kamen am 13. November in Ingelheim zusammen, um sich über den inklusiven Sport in Rheinland-Pfalz auszutauschen. 

Die Steuerungsgruppe Inklusion - bestehend aus Landessportbund RLP, Behinderten- und Rehabilitationssportverband RLP, Gehörlosen Sportverband RLP und Special Olympics RLP - zieht abschließend ein positives Fazit und freut sich über das vielseitige inklusive Engagement im Bundesland Rheinland-Pfalz. 

 

 

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin