21.08.2020 12:11 Uhr

Inklusive Trainingseinheit bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich

Oberligist trainiert mit Special Olympics Rheinland-Pfalz. Im Rahmen des Projekts "Wir gehören dazu" stand das inklusive Miteinander bei dem Fußballtraining mit der SG 2000 im Vordergrund.

Inklusive Trainingseinheit bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich. Foto: TomTom PR Agentur

Maßnahmen zum Schutz vor Corona wurden vor Ort durchgeführt. Foto: TomTom PR Agentur

Die 1. Mannschaft der SG 2000 bereitet sich zurzeit intensiv auf die erste Spielzeit in der Oberliga vor. Dabei fließt viel Schweiß, es ist auch oft eine ernste Angelegenheit, „aber in Mülheim-Kärlich ticken die Uhren etwas anders, denn uns ist der soziale Aspekt das Wichtigste.“ Der 2. Vorsitzende Tom Theisen arrangierte dementsprechend eine Trainingseinheit des Oberliga-Kaders mit Fußballern unter der Flagge von Special Olympics Rheinland-Pfalz. Special Olympics brachte neun Spieler mit Behinderung auf den Platz – allesamt Beschäftigte der Rhein-Mosel-Werkstatt für behinderte Menschen. „Wir arbeiten sehr partnerschaftlich zusammen“, erklärt Thomas Hoffmann als Geschäftsführer der Einrichtung das Miteinander mit Special Olympics. Auch der Geschäftsführer der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung war vor Ort. „Wir sind total gerne in Mülheim-Kärlich“, betonte Michael Bergweiler, der in 2019 die ersten inklusiven Sommerspiele im Schul- und Sportzentrum mitorganisiert hatte. „Vor einem Jahr hatten die Teilnehmer eine tolle Zeit auf dem Fußballplatz hier, deshalb sind sie heute total gerne wiedergekommen.“

Das Zepter auf dem Platz hielt Michael Wall in der Hand. Der Torhüter und Co-Trainer der SG 2000 ist im Arbeitsleben in der Rhein-Mosel-Werkstatt beschäftigt. „Michael kennt hier jeden auf dem Platz“, stellte sein Chef Thomas Hoffmann fest und Tom Theisen ergänzte für den Verein: „Er ist genau der Richtige für eine solch inklusive Trainingseinheit.“

Der Spaß aller Beteiligten an der 90-minütigen inklusiven Einheit war zu sehen und zu hören – auch noch beim Cool-Down und Foto-Shooting im Anschluss. Wolfgang Hoffmann zum Beispiel betonte wiederholt, „das war einfach klasse. Mit den SG-Jungs zu kicken, hatte ich mir schon immer gewünscht.“ Der Beschäftigte der Rhein-Mosel-Werkstatt ist schon seit Jahren als Fan nah dran an der Mannschaft und stand nun erstmals mit den Spielern auf dem Platz.

Special Olympics Geschäftsführer Michael Bergweiler zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden mit der besonderen Trainingseinheit. „Wir sind in unseren Sportangeboten zu Corona-Zeiten natürlich sehr eingeschränkt. Aber mit dem Hygienekonzept des Vereins und den Maßnahmen vor Ort lief das im Rahmen der Möglichkeiten ideal ab.“ Dementsprechend sprach der Verein spontan eine Einladung zur Wiederholung aus, „weil solche Aktionen unser Vereinsleben bereichern.“ Der inklusive Trainingstag bereicherte nicht nur die SG 2000 sondern alle Beteiligten.

Mit dem Projekt "Wir gehören dazu" soll das inklusive Vereinsleben zu einer Selbstverständlichkeit in der deutschen Sportkultur werden. Aktionen, wie die gemeinsame Trainingseinheit bilden den Grundstein für ein inklusiveres Miteinander im Sport. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. 

Die Idee der inklusiven Fußballtrainings fand großen Anklang. Im September fanden weitere Einheiten beim VfB Polch statt, die fortgeführt werden sollen. Hier entsteht eine vielfältige Gruppe, die Freude am gemeinsamen kicken hat. Eine ausführliche Berichterstattung werden wir hierzu in Kürze auf unserer Homepage veröffentlichen. 

Text & Fotos: TomTom PR Agentur

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin