01.09.2021 13:07 Uhr

"Poschi" bleibt unvergessen

Special Olympics Rheinland-Pfalz trauert um SO-Freund und langjährigen Unterstützer Wolf-Dieter Poschmann.

SO-Freund Wolf-Dieter Poschmann ist nach kurzer und schwerer Krankheit verstorben. (Bildquelle: SORLP)

Wolf-Dieter Poschmann, das langjährige Gesicht des Sports im ZDF und enger Freund unseres Landesverbandes ist am vergangen Freitag im Alter von 70 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit verstorben. 

Wolf-Dieter Poschmann leitete von 1995 bis 2005 die Hauptredaktion "Sport" im Zweiten Deutschen Fernsehen, war selbst aktiver Leichtathlet und machte seine sportliche Leidenschaft zum Beruf. ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Wolf-Dieter Poschmann hat den ZDF-Zuschauern viele große Sportmomente anschaulich, kompetent und mit viel Leidenschaft für die Leistung der Athleten vermittelt. Über 30 Jahre war er eines der prägenden Gesichter und eine der einprägsamen Stimmen vieler Sportsendungen im Zweiten.“ 

Neben seiner Tätigkeit als Sportjournalist setzte er sich mit großer Leidenschaft für die Belange der Athletinnen und Athleten von Special Olympics Rheinland-Pfalz ein. Neben seiner langjährigen Tätigkeit im SORLP-Kuratorium war er u.a. regelmäßig mit seinem Partner und SOD-Athletensprecher Mark Solomeyer als Moderator für den Verband aktiv.

"Die Nachricht seines Todes hat die Special Olympics Familie schwer erschüttert. Wir werden „Poschis“ feinfühliges Gespür für die Belange von Menschen mit Behinderung, im Besonderen seine von großer Wertschätzung und Zugewandtheit geprägte Art, in dankbarer wie großartiger Erinnerung behalten", so Prof. Dr. Burkhard Schappert, Präsident von SORLP. "Poschi" bleibt unvergessen."

 

In tiefer Verbundenheit

Special Olympics Rheinland-Pfalz e.V.

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin