22.02.2022 13:19 Uhr

Eine Partnerschaft mit Zukunft

Die Special Olympics Landesspiele 2022 können kommen!

Der neue Geschäftsführer von Special Olympics und der Geschäftsführer der Rhein-Mosel-Werkstatt unterschrieben den Partnerschaftsvertrag. Mit dabei waren in der Sporthalle der RMW Tanja Dötsch und Christian Pischke, die Botschafter der Landesspiele 2

Aller guten Dinge sind drei. Vom 20. bis 22. September sollen in diesem Jahr die Landesspiele von Special Olympics Rheinland-Pfalz in Koblenz stattfinden. „Zwei Mal musste wegen der Pandemie verschoben werden, nun soll es endlich so weit sein“, blickt Dietmar Thubeauville voller Zuversicht voraus. Mit Beginn des neuen Jahres übernahm der vorherige Vize-Präsident hauptamtlich die Geschäftsführung bei der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung.

In dieser Funktion unterzeichnete er Mitte Februar in der Sporthalle der Rhein-Mosel-Werkstatt einen neu aufgelegten Partnerschaftsvertrag, gemeinsam mit Thomas Hoffmann, dem Geschäftsführer der Einrichtung. „Wir würden uns vor allem für unsere Sportler*innen sehr freuen, wenn es im September endlich funktionieren würde“, erklärte der Gastgeber im Rahmen der Vertragsunterzeichnung. Mit Tanja Dötsch und Christian Pischke waren zwei der potentiellen Teilnehmenden mit dabei, denn das Duo wird nicht nur die Werkstatt bei den Landesspielen vertreten, sondern sogar als Botschafter*innen für Special Olympics auftreten. „Es wird eine Reihe von offiziellen Terminen geben, die die Beiden wahrnehmen können und auch auf dem offiziellen Plakat zum Event werden sie gemeinsam mit Weltklasse-Zehnkämpfer Kai Kazmirek abgebildet sein.“

Damit wird die beschlossene Partnerschaft des Verbandes mit der RMW nachhaltig personalisiert. „Für uns ist diese Partnerschaft mit Special Olympics eine hervorragende Gelegenheit in Koblenz Präsenz zu zeigen“, freut sich auch Thomas Hoffmann, „und der Lauf der Dinge wollte es nun so, dass die Spiele auch im Jahr unseres 50-Jährigen Bestehen steigen werden.“

Die Rhein-Mosel-Werkstatt wird mit einer großen Delegation an den sportlichen und kulturellen Angeboten teilnehmen. Darüber hinaus bedeutet die Partnerschaft auch ein Sponsoring. „Wir setzen damit ein Zeichen für die Zukunft, denn wir sehen viele Synergien.“

Und Special Olympics Rheinland-Pfalz wird die Nähe zur Werkstatt auch in Abwicklungsprozessen nutzen können. Dietmar Thubeauville hat bereits den Bürodienstleistungsbereich in der Ernst-Sachs-Straße für Arbeiten angefragt. Weitere Möglichkeiten ergeben sich durch die vielseitigen Dienstleistungsangebote und die nun neu fixierte Partnerschaft.

Ihr Ansprechpartner

Photo of Wilfried  Kootz
Wilfried Kootz Vizepräsident Medien
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin