Steuerungsgruppe "Inklusion im Sport"

In Rheinland-Pfalz sind die Sport- und Bewegungsangebote noch nicht für alle Menschen mit Einschränkungen flächendeckend und wohnortnah erreichbar.

Daher wurde 2016 die Steuerungsgruppe "Inklusion im Sport" ins Leben gerufen, die die inklusiven Maßnahmen in Rheinland-Pfalz koordiniert. Die Gruppe besteht aus Vertretenden des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, des Rehabilitations- und Behindertensportverbands, des Gehörlosen-Sportverbands sowie Special Olympics Rheinland-Pfalz.

Durch Sensibilisierung, Beratung und Unterstützung wird das Engagement der rheinland-pfälzischen Vereine und Verbände gestärkt. Dies fördert die Gestaltung inklusiver Sportstrukturen direkt vor Ort.

Alle Informationen zu den Projekten und Maßnahmen der Steuerungsgruppe erhalten Sie hier.

Foto: LSB RLP

Gemeinsame Maßnahme: Inklusionslots*innen in RLP

Als umfangreiche Maßnahme hat der Landessportbund Rheinland-Pfalz 2019 gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Inklusion das sogenannte Sport-Inklusionslotsenprojekt ins Leben gerufen.

Es verfolgt das Ziel, dass alle Menschen selbstbestimmt und ohne Barrieren ihre gewünschte Sportart in den rheinland-pfälzischen Sportvereinen ausüben- und sich möglichst gleichberechtigt im organisierten Sport einbringen können.

Ganz konkret wurden dazu 14 Sport-Inklusionslots*innen in sieben rheinland-pfälzischen Regionen eingesetzt. Sie dienen als Ansprechpersonen für Menschen mit und ohne Behinderung, für Vereine und Verbände sowie für Institutionen der Behinderten- und Sozialhilfe. Mit Unterstützung der Sport-Inklusionslots*innen sollen inklusive Sportstrukturen geschaffen-, barrierefreie Zugänge gebaut- und die Sportlandschaft inklusiver gestaltet werden.

Special Olympics Rheinland-Pfalz arbeitet eng mit den Lots*innen zusammen und vernetzt bei Bedarf sehr gerne.

Mehr Infos zum Projekt sowie die Kontaktdaten der Lots*innen erhalten Sie in dieser Broschüre

Foto: LSB RLP
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin